Stadtplan Leverkusen
20.12.2002 (Quelle: Polizei)
<< Bayer einigt sich mit US-Behörden über Vergleich   Autoaufbrecher auf frischer Tat gestellt >>

Absperrpfosten stand im Weg


Schwere Verletzungen erlitt ein Mofafahrer am Dienstag bei einem Unfall in Hitdorf.

Der 39-Jährige war am frühen Morgen auf dem Weg zur Arbeit auf einem unbefestigten Weg an der Wiesenstraße unterwegs. Damit dieser Weg nicht von Autos befahren werden kann sind dort drei Absperrpfosten errichtet. In der Dunkelheit hatte er offensichtlich einen dieser Pfosten übersehen.

Er blieb mit seinem linken Fuß an der Absperrung hängen und stürzte zu Boden. Dabei zog er sich wahrscheinlich eine Unterschenkelfraktur zu und konnte sich nicht mehr bewegen. Erst 50 Minuten später fand ihn ein Radfahrer, der an der Unfallstelle vorbeifuhr und die Polizei und einen Rettungswagen alarmierte. Der Mofafahrer wurde zur stationären Behandlungen seiner Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 17.12.2009 01:22 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter