Stadtplan Leverkusen
02.08.2002 (Quelle: Polizei)
<< Müll in den Wald geworfen   Dubiose Sicherheits-Checks >>

Falscher Polizist erbeutete Schmuck


Opfer eines gemeinen Trickdiebstahls wurde eine Frau am Donnerstag in Rheindorf.

Am Nachmittag klingelte es an der Wohnungstür der 80-jährigen Leverkusenerin auf der Straße Pützdelle. Als sie öffnete stand ein Mann vor der Tür, der sich als Polizist vorstellte und einen ausweisähnlichen Gegenstand zeigte. Er erklärte der Frau, dass er eine Überprüfung ihres Schmuckes durchführen müsse.

Die Seniorin bat den Mann in ihre Wohnung und zeigte ihm auch bereitwillig ihre Schmuckstücke. Als der Unbekannte nach wenigen Minuten die Räumlichkeiten wieder verließ, vermißte die 80-Jährige zwei wertvolle Ringe und Bargeld.

Unmittelbar zuvor war die Wohnung von der vermutlichen Mittäterin des Diebes ausbaldowert worden. Als die Geschädigte an diesem Tag von einem Einkauf zurückkehrte wurde sie von einer Frau im Treppenhaus angesprochen und gefragt, ob in diesem Haus eine Wohnung zu vermieten sei. Angeblich habe ihr dies ein Neffe der 80-Jährigen mitgeteilt. Obwohl die Geschädigte diese Frage verneinte, folgte ihr die Frau bis an die Wohnungstür. Ohne Aufforderung betrat sie auch die Wohnung und sah sich in den Räumlichkeiten um, bevor sie mit einer Ausrede wieder verschwand.

Das Gaunerpärchen wird wie folgt beschrieben:

-die Frau war etwa 20-30 Jahre alt,
-schlank und sehr elegant gekleidet
-der Mann war etwa 1,80 m groß,
-hatte eine kräftige Figur und dunkle Haare,
-er trug eine schwarze Lederjacke mit der Aufschrift "Polizei" auf dem Rücken.
Zeugen, die Hinweise auf diese Personen geben können, wenden sich bitte unter der Rufnummer 0214/377-0 an die Polizei Leverkusen.

Trickdiebe und -betrüger täuschen oft eine amtliche Eigenschaft vor, um in die Wohnung von gutgläubigen Menschen zu kommen. Daher sollte man den Dienstausweis von Amtspersonen immer sorgfältig prüfen. Bestehen auch nur die geringsten Zweifel, sollte man vor Einlass bei der Behörde anrufen und die Identität überprüfen. Weitere Hinweise, wie man sich vor Trickdieben und -betrügern schützen kann, erhält man beim Kriminalkommissariat Vorbeugung der Leverkusener Polizei unter der Rufnummer 0214/377-2590 - 2592.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 02.12.2006 08:27 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter