Stadtplan Leverkusen
23.12.2001 (Quelle: Polizei)
<< Betrug schon im Gefängnis vorbereitet   Verkehrsunfälle und ähnliches >>

Raub auf Schlecker-Markt in Rheindorf


Einen schnellen Fahndungserfolg verbuchte die Polizei in Leverkusen nach einem Raubüberfall in Rheindorf am Freitag, 21.12.2001, gegen 13:30.
Hier waren zwei 15- bzw. 16-jährige Schüler in dem Geschäft gegen die 31-jährige Angestellte tätlich geworden, welche gerade Waren kassieren wollte, die die Jugendlichen zur Tatbegehung kaufen wollten. Als die Angestellte die Kasse geöffnet hatte, wurde sie von einem der Täter weggeschubst während der andere in die Kasse griff und einige Geldnoten raubte. Die mit Wollmützen und Schals vermummten Täter flüchteten zu Fuß in Richtung Rheindorf-Süd.
Da sie bereits einige Zeit vor der Tat und auch auf der Flucht von zeugen gesehen wurden, konnte die Polizei in Zusammenarbeit mit den Tatzeugen den Kreis der Täter soweit einengen, daß diese identifiziert und noch am Abend des selben Tages verhaftet werden konnten.
In ihren Vernehmungen gestanden die beiden Jugendlichen die Tat. Sie gaben an, Schulden gehabt zu haben, die sie durch das erbeutete Geld begleichen wollten.
Da beide noch im Elternhaus leben und auch sonst nur wegen kleinerer Delikte bei der Polizei bekannt sind, wurden sie nach ihren Vernehmungen an die Eltern übergeben.
Die Angestellte blieb bei der Tat glücklicherweise unverletzt. Die Täter erbeuteten nur einen geringen Geldbetrag.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 28.11.2010 12:47 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter