Auch Mia Zschocke fährt mit zur EM


Archivmeldung aus dem Jahr 2018
Veröffentlicht: 15.11.2018 // Quelle: Werkselfen

Nach Amelie Berger wurde nun in Mia Zschocke eine zweite Werkselfe fest für die anstehende Frauenhandball-EM in Frankreich nominiert. Bundestrainer Henk Groener nominierte die 20-Jährige als Reaktion auf die Verletzung der ehemaligen Leverkusenerin Kim Naidzinavicius nach. Kim hatte sich einen Riss des Innen- und Außenmeniskus zugezogen und verpasst leider die EM-Endrunde. ”Als der Bundestrainer mich am Dienstag angerufen und mitgeteilt hat, dass ich dabei sein werde, dachte ich zuerst an einen Scherz. Ich habe ein paar Momente gebraucht, um das zu realisieren. Jetzt freue ich mich natürlich sehr, auch wenn es jetzt kurzfristig einiges mit meinem Institut abzuklären gilt”, erklärt Mia, die Wirtschaftspsychologie studiert und inständig hofft, dass ihre Abwesenheit vom Studienalltag kein Problem sein wird. Ihre Kommilitonen haben ihr bereits jede Unterstützung zugesagt.

Für die 178 cm große Rückraumspielerin, die seit Sommer 2014 für den TSV Bayer 04 Leverkusen spielt und erst kürzlich gegen Russland ihr Debüt in der A-Nationalmannschaft feierte, ist diese Nominierung freilich auch die Krönung einer bisher sehr starken Saison, wie auch ihr Elfen-Coach Robert Nijdam findet: “Das freut mich riesig für Mia, die sich diese Nominierung wirklich verdient hat. Sie arbeitet sehr an sich und hat sich in den letzten Monaten toll entwickelt. Auch für den Verein ist das natürlich ein großer Erfolg und Bestätigung für die eigene Arbeit und Philosophie, dass nun in Amelie und Mia gleich zwei Spielerinnen aus dem eigenen Nachwuchs mit zur EM fahren werden.”


Anschriften aus dem Artikel: Alte Landstr 129, Albert-Einstein-Str 58

Kategorie: Sport
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 1.673

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Werkselfen"

Weitere Meldungen