Stadtplan Leverkusen
12.12.2017 (Quelle: Nacht der Technik)
<< Landtagsbesuch in Düsseldorf   Langeweile in den Weihnachtsferien? - zdi bietet Abwechslung >>

1. NACHT DER TECHNIK Rhein-Wupper


Leverkusen, Langenfeld, Monheim am Rhein: WIR SIND TECHNIK!

Ein Nacht lang Technik zum Anfassen. Technikberufe zum Kennenlernen und Technikbetriebe zum Staunen. Das ist in der Kölner NACHT DER TECHNIK seit vielen Jahren Programm. Jetzt kommt der beliebte Publikumsrenner auch in die Region Rhein- Wupper. Unternehmen und Institutionen, die ihre technischen Entwicklungen und Anwendungen einem breiten Publikum präsentieren möchten, können sich ab sofort für den neuen Technikevent einen Startplatz sichern.
Es lohnt sich. Denn die NACHT DER TECHNIK, im Jahr 2009 von den technisch-wissenschaftlichen Vereinen VDI und VDE zum Leben erweckt, hat sich bis heute mit mehr als 30.000 Besuchern und Besucherinnen zum einem echten Publikumsmagneten entwickelt. Auch fast zehn Jahre nach der ersten NACHT DER TECHNIK in Köln ist die Begeisterung für das Veranstaltungsformat ungebrochen – wie die gerade zu Ende gegangene NACHT DER TECHNIK in Köln mit einem neuen Teilnehmer- und Besucherrekord beweist.

Auf die Plätze, hightech, go!
Kein Wunder. Denn der spannende Mix aus Staunen, Mitmachen, Experimentieren und Verstehen trifft den Nerv der Besucher: „Technik die begeistert. Neuheiten zum Anfassen. Beispiele aus der Praxis und Arbeitgeber mit Perspektiven. Dazu eine Menge Spaß am gemeinsamen Besuch mit der Familie, der Schulklasse, Kommilitonen und Kommilitoninnen. So führt die NACHT DER TECHNIK mitten hinein in die Technikregion zwischen Leverkusen, Langenfeld und Monheim am Rhein.
Einen Standort, der Überraschendes zu bieten hat.“, betont Horst Behr, Vorsitzender des VDI Bezirksverein Köln e.V., einer der Initiatoren der neuen Techniknacht.
Doch die NACHT DER TECHNIK bietet auch den teilnehmenden Unternehmen handfeste Vorteile: „Sie können zeigen, mit welchen Techniken und Prozessen Sie Produkte und technische Lösungen herstellen, die wir täglich nutzen. Sie können beschreiben, welche Bedingungen sie benötigen um erfolgreich zu sein, v.a. aber können sie ihre Ausbildungs- und Job-Perspektiven vermitteln und so dem Fachkräftemangel im eigenen Betrieb entgegen wirken.“, weiß Dipl.-Ing. Paul Krug, Projektleiter der Veranstaltungspremiere an Rhein und Wupper.

Drei Schirmherren für einen gemeinsamen Erfolg
Höchste Zeit also, der NACHT DER TECHNIK auch in Leverkusen, Langenfeld und Monheim am Rhein eine Heimat zu geben. Und damit sich gleich die ganze Technikregion als innovativer und wettbewerbsfähiger Standort erlebbar machen kann haben Leverkusens Oberbürgermeister Uwe Richrath, Langenfelds Bürgermeister Frank Schneider und Daniel Zimmermann Bürgermeister von Monheim am Rhein gemeinsam die Schirmherrschaft für die 1. NACHT DER TECHNIK Rhein-Wupper übernommen.
Am 14. September 2018 heißt es also sechs Stunden von Technikbetrieb zu Technikbetrieb zu hoppen um Blicke hinter Kulissen zu werfen für die es anderntags eines Dienstausweises bedarf, mit den Menschen vor Ort zu diskutieren und sich selbst ein ganz persönliches Bild von Technik und technischen Berufen zu machen. Denn darum geht es in der NACHT DER TECHNIK für zukünftige Auszubildende genau so wie für Hochschulabsolventen und berufserfahrene Facharbeiter: Unternehmensluft zu schnuppern und sich im persönlichen Austausch zu informieren.
Organisationsbüro nimmt ab sofort Anmeldungen an Interessierte Unternehmen die sich vorab über Teilnahmebedingungen und Veranstaltungsorganisation informieren möchten, können sich ab sofort an das Organisationsbüro der NACHT DER TECHNIK wenden: www.rheinwupper.nacht-der-technik.de.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 12.12.2017 10:10 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter