Leverkusener Logo Leverkusen

<< Ehemaliges Bayer-Kaufhaus (Pförtner 1) Gronenborner Mühle Wohn- und Geschäftshaus, Hauptstr. 70 >>
Gronenborner Mühle wurde 15.08.1995 unter Schutz gestellt.
Gronenborner Mühle ist hier zu finden: Gronenborner Weg
Gronenborner Mühle, 1791 urkundlich erwähnt. Die Beilage zur Urkarte von 1830 zeigt die einheitliche Gebäudegruppe mit Wohnraum, Backstube, Räume für Wasserrad und Getriebe sowie ein Scheunengebäude. Ensemble besteht u.a. aus 2-geschossigem Wohnhaus
Die Gronenborner Mühle stellte 1945 ihren Betrieb ein. Die durch den Leimbach gespeisten Teiche wurden zu Fischteichen. Die Fischteiche wurden durch die Kläranlage in Odenthal-Blecher nutzlos, "weil schlecht geklärtes Wasser über den Leimbach in die Teiche abfloss. Später wurde der Bach umgeleitet, in den 80er Jahren kümmerte sich der Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe um das Gelände, gestaltete es Mitte der 80er Jahre zum Naturbiotop um. Dieses Biotop wird nunmehr von der Landesgemeinschaft Naturschutz und Umwelt (LNU) betreut.
GoogleMaps:Stadtplan-Eintrag

"
Größere Kartenansicht

Bisherige Besucher dieser Seite: 7360
Hauptseite     Stadtführer     Denkmalliste     Stadtteil-Denkmalführer Steinbüchel     Anmerkungen