Leverkusener Logo Leverkusen

<< Fachwerkhaus, Burscheider Str. 122 Kriederdenkmal Rheindorf Backsteinhaus, Unterstr. 32 >>
Kriederdenkmal Rheindorf wurde 23.08.1983 unter Schutz gestellt.
Kriederdenkmal Rheindorf läßt sich auf 1938 datieren.

Kriegerdenkmal (22 k) Kriederdenkmal Rheindorf ist hier zu finden: Burgstr./Ecke Unterstr.
Kriegerdenkmal "Am Bollwerk in Rheindorf" (Handgranatenwerfender Soldat), Basaltlava
Jung und Alt sollte das Denkmal zum Nachdenken anregen. Einige haben es leider nicht ganz verstanden und schlugen 1987 dem Kriegerdenkmal auf dem Rheindorfer Deich den Kopf ab. Mittlerweile ist das Denkmal vom Deichverband wieder Instand gesetzt worden.
Nach dem ersten Weltkrieg wurde in der Rheindorfer Bevölkerung der Gedanke geboren, ein Kriegerdenkmal für die Gefallenen zu errichten. Aufgrund der Inflationszeit wurde das Vorhaben verschoben und erst 1937 vom NSDAP-Ortsgruppenleiter wieder aufgegriffen. 2.500 Reichsmark wurden bis 1938 gesammelt und mit städtischem Geld sowie einer Hilfe des Kreises konnte das Denkmal nach der Genehmigung des Düsseldorfer Regierungspräsidenten am 12. März 1939 eingeweiht werden.
Die Steinskulptur zeigt einen gegen den "Erzfeind" Frankreich angriffsbereiten Handgranatenwerfer. Die Inschrift lautet: "1914-1918: Euer Tod, unsere Kraft"
GoogleMaps:Stadtplan-Eintrag

"
Größere Kartenansicht


Bisherige Besucher dieser Seite: 30270

5 Bilder, die sich auf Kriederdenkmal Rheindorf beziehen:
00.00.2011: Kriegerdenkmal
00.08.1998: Kriegerdenkmal ohne Kopf
00.00.0000: Kriegerdenkmal
00.00.0000: Kriegerdenkmal
00.00.0000: Kriegerdenkmal



Postkarten, die sich auf Kriederdenkmal Rheindorf beziehen:
00.00.0000: 10fach Karte


Hauptseite     Stadtführer     Denkmalliste     Stadtteil-Denkmalführer Rheindorf     Anmerkungen