Stadtplan Leverkusen
16.08.2001 (Quelle: Bayer)
<< Bayer hält Klagen für unbegründet   Internet-Fototour: Opladen >>

Bayer verschiebt Börsengang an die Wall Street


Neuer Termin Anfang Februar 2002
Überarbeitung der Pharma-Strategie hat Priorität

Die Bayer AG wird den für den 26. September 2001 geplanten Gang an die New Yorker Börse auf Anfang Februar 2002 verschieben. Dies ist eine Konsequenz aus den Entwicklungen, die sich aus dem Vermarktungsstopp des Cholesterinsenkers Lipobay/Baycol ergeben haben und deren strategische Auswirkungen derzeit eingehend überprüft werden.

"Die Rahmenbedingungen für unseren Börsengang haben sich in den vergangenen Tagen erheblich verändert", erläuterte Bayer-Vorstandsvorsitzender Dr. Manfred Schneider. "Wir wollen nicht auf dem für uns wichtigsten Kapitalmarkt der Welt an die Börse gehen, ohne überzeugende Antworten auf die anstehenden Fragen zu haben. Dafür brauchen wir Zeit – natürlich nicht bis Februar 2002. Aus technischen Gründen aber ist ein Listing nicht eher möglich."

Die inhaltliche und organisatorische Vorbereitung des US-Listings für Ende September 2001 war bereits weitgehend abgeschlossen.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 16.08.2014 00:18 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter