Stadtplan Leverkusen


Ministerpräsident Wolfgang Clement verleiht Verdienstorden des Landes an Theresia und Karl-Heinz Schlechtriem


Ministerpräsident Wolfgang Clement hat heute (1. März) zehn Bürgerinnen und Bürger mit dem Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet, die sich um Kunst und Kultur in Nordrhein-Westfalen verdient gemacht haben. Sie erhalten den Orden im Rahmen einer Feierstunde im Düsseldorfer Stadttor. Ministerpräsident Clement dankte den sieben Männern und drei Frauen für ihr besonderes Engagement: "Sie haben Nordrhein-Westfalen mit Ihrer Arbeit voran gebracht und es kulturell und künstlerisch bereichert. Kunst und Kultur sind die Visitenkarten unseres Landes. Dass wir diese Visitenkarten gern und stolz auch außerhalb Nordrhein-Westfalens vorzeigen können, ist auch Verdienst der hier Auszuzeichnenden. Auch durch Ihren Einsatz ist das kulturelle Angebot bei uns so reich, so farbig und vielfältig wie in kaum einer anderen Region auf dieser Welt."

Der Verdienstorden des Landes ist im März 1986 gestiftet worden. Er wird an Bürgerinnen und Bürger aus allen Gruppen der Bevölkerung verliehen, deren außerordentliche Verdienste für die Allgemeinheit in allen Lebensbereichen erworben worden sein können. Die Zahl der Landesorden ist auf 2.500 begrenzt. In den 15 Jahren seines Bestehens haben insgesamt 1008 Bürgerinnen und Bürger diese Auszeichnung erhalten.
Gruppenbild der mit dem Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen ausgezeichneten Damen und Herren: Von links nach rechts: Konrad Beikircher, Prof. Dr. Gert Kaiser, Prof. Dr. Arnold Peter Wolff, Günter Lamprecht, Theresia und Karl-Heinz Schlechtriem, Ursula Heiderich, Ministerpräsident Wolfgang Clement, Otto Saarbourg, Elisabeth und Kurt-Werner Ernesting.

...

Theresia und Karl-Heinz Schlechtriem, Leverkusen

Theresia und Karl-Heinz Schlechtriem -Musikpädagogin und Gymnasiallehrer a.D. - führen seit 1963 mit vorbildlichem Engagement und großer Opferbereitschaft den Leverkusener Kinder- und Jugendchor e.V. Es gelingt ihnen immer wieder, Kinder und Jugendliche aller Altersgruppen an die Musik und an das Musizieren heranzuführen und sie nicht nur zum Mitmachen, sondern zum Dabeibleiben zu motivieren.

Unterschiedliche Altersgruppen - vom Vorschulalter bis zum Studentenalter - werden in verschiedenen Chorstufen nicht nur musikalisch unterrichtet, sondern auch im Freizeitbereich mit einem vielseitigen Angebot von Chorfreizeiten umfassend betreut. Beim Landeswettbewerb "Jugend singt" hat der Leverkusener Kinder- und Jugendchor stets hochwertige Beiträge geboten und viele Preise errungen.

Beim alljährlichen Adventskonzert oder auch beim Frühlingskonzert stehen jeweils mehr als 200 Kinder und Jugendliche auf der Bühne und erfreuen unter der Leitung der Eheleute Schlechtriem die zahlreichen Konzertbesucherinnen und -besucher mit beeindruckenden Darbietungen.
...

Quelle: Pressemitteilung der Landesregierung vom 01.03.2001
Hauptseite     Nachrichten     Anmerkungen
Bisherige Besucher dieser Seite: 5.306
Letzte Änderungen: 04.03.2001