Stadtplan Leverkusen
05.12.2019 (Quelle: CDU Hitdorf)
<< NRW-Kulturministerium erhöht die Fördermittel für kirchliche Büchereien um 500.000 Euro   Wegesanierung: Drei Strecken wieder gut begehbar >>

Nachruf der CDU Hitdorf für Hans Kürten


Hans Kürten ist im Alter von 94 Jahren gestorben

Wer kannte ihn nicht in Hitdorf, den Mann mit dem Hut? Hitdorf verliert nicht nur eine Institution sondern auch ein Original und ein lebendes Lexikon mit dem Schwerpunkt Hitdorf. Hans Kürten war seit frühester Jugend ein zupackender und insbesondere politischer Mensch, der immer gerne für seine Umgebung Verantwortung übernahm. Um diesem Anspruch besser gerecht zu werden, trat er 1957 der CDU bei. Auch hier engagierte er sich an vorderster Front. Er wurde zwei Jahre nach seinem Beitritt Vorsitzender der Hitdorfer CDU, die er bis 1984 in dieser Position führte und gestaltete. Von 1961 bis 1994 betätigte er sich in den Stadträten der Städte Monheim und Leverkusen. In Monheim fünf Jahre als Fraktionsvorsitzender und darüber hinaus in wichtigen Ausschüssen mit den Themen Bauen, Umlegung und Vorsitz im Umweltausschuss im Stadtrat von Leverkusen. Hervorzuheben sind sein Einsatz für seinen Ortsteil im Rahmen der Gebietsreform 1975, als es um den Gebietsänderungsvertrag zwischen Monheim und Leverkusen ging. Seine prägende Mitgestaltung bei der Umwidmung des alten Brauereigeländes im Ortskern von Hitdorf zu einer neuen City. Nicht zu vergessen das Thema Ausbau Ringstraße, das ihn sein Leben lang beschäftigt und für den er mächtig gekämpft hat. 2016, nach genau 100 Jahren Planung, durfte er die Fertigstellung dieser wichtigen Straße für Hitdorf noch erleben. In allen Funktionen hatte er immer das Wohl Hitdorf`s und seiner Bürger im Auge, die er in allen Gremien leidenschaftlich und konstruktiv vertrat.
Seine Kandidaturen für die Stadträte waren für die Hitdorfer CDU immer eine sichere Bank. Nicht unbedingt die CDU, sondern der Kürtens Hans wurde für Hitdorf in den Stadtrat gewählt. Bei ihm wussten die Bürger, unabhängig vom Parteibuch, ihre Anliegen immer in guten Händen. Er hatte ja in der Regel auch immer für Fragen, Wünsche und Probleme seiner Hitdorfer eine Lösung parat oder hat sie erarbeitet. Dieses gelang nur durch sein enormes Detail- und Fachwissen vor Ort und in Verwaltung und Politik. Er hatte den richtigen Schlüssel, um Zugang zu den entscheidenden Stellen und Personen zu finden. Es war vermutlich seine etwas unkonventionelle direkte Ansprache: „Hüren`s“ oder „Hör`n Se mal“, die Türen öffnete. In allen Bereichen gelang es ihm im Laufe der Zeit persönliche, vertrauenswürdige Verbindungen aufzubauen und bis zum Schluss zu pflegen.
Weniger bekannt ist, dass Hans Kürten sich nebenbei auch auf der juristischen Bühne betätigte. Über viele Jahre war er als Schöffe am Amtsgericht und am Düsseldorfer Landgericht, sowie als ehrenamtlicher Richter am Oberverwaltungsgericht Münster tätig.
Noch während seiner Zeit als Vorsitzender der Hitdorfer CDU gründete er 1982 den Hitdorfer Heimatverein. Aus einem alten Transformatorenhaus der EVL entstand unter seiner Federführung das „Türmchen am Werth“, mittlerweile ein Kleinod Hitdorfer Geschichte.
Für sein außerordentliches bürgerliches und soziales Engagement verlieh ihm der Bundespräsident das Bundesverdienstkreuz.
Hitdorfer Bürger, Gruppierungen und Vereine, aber insbesondere die CDU-Hitdorf und der Heimatverein verlieren mit Hans Kürten eine prägende Persönlichkeit, der sie zu großem Dank verpflichtet sind.
Die CDU-Hitdorf trauert mit den Kindern von Hans Kürten und seiner Familie. Sie wird ihm ein ehrendes Gedenken bewahren und ihre zukünftige Arbeit ganz in seinem Sinne fortführen.
Die Trauerfeier und die Beisetzung von Hans Kürten ist am Mittwoch, dem 11. Dezember 2019 um 10 Uhr auf dem Friedhof in Hitdorf.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 05.12.2019 22:31 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter