Stadtplan Leverkusen
12.09.2019 (Quelle: Neue Bahnstadt)
<< Revisionsschließungen der Bäder   Selbsthilfetag der Leverkusener Selbsthilfegruppen am 14.09.2019 in der Villa Wuppermann >>

Was passiert mit dem städtischen Aufzug am Bahnhof Opladen?


Über den Sommer haben sich die Nachfragen aus Politik und Presse gemehrt, wie die Betriebszeiten des Aufzuges verbessert werden können. Es gab auch in diesem Jahr eine längere Ausfallzeit wegen eines Defektes der Bremse. Die meisten Störungen in den letzten Monaten waren jedoch auf Vandalismus zurückzuführen.

Immer wieder ereigneten sich schwere Sachbeschädigungen an den Türen. Das geht aus den Aufzeichnungen und Rechnungen der DB Services GmbH hervor. DB Services hat seit dem 1. Januar 2019 den Betrieb des städtischen Aufzuges am Bahnhof Opladen übernommen.

Die gesamte neue Bahnhofsbrücke inklusive Aufzug wurde mit allen Leistungen von der nbso GmbH ausgeschrieben. Der Hauptauftragsnehmer Wayss & Freytag hat den Aufzug einbauen lassen. Dieser wurde im November 2015 in Betrieb genommen. Im Oktober 2017 wurde er als Teil der nun fertiggestellten Bahnhofsbrücke in die Unterhaltung der Technischen Betriebe der Stadt Leverkusen AöR übertragen. Von Anfang an hatte der Aufzug mit Ausfällen vor allem durch Vandalismus zu kämpfen.

Auch im Verlaufe des Wochenendes vom 7. und 8. September 2019 wurde der Aufzug wieder Ziel von Vandalismus. Eine der Eingangstüren wurde erheblich beschädigt. Zudem wurde eine der Scheiben des Aufstiegsturms zerstört Bereits am Montagmorgen war die DB-Services vor Ort und organisierte umgehend die Reparatur.

Derzeit wird intensiv geprüft, welche technisch und finanziell gangbaren Alternativen umsetzbar sind, um zu gewährleisten, dass die Ausfallzeiten dauerhaft reduziert werden können.

Was können Bürgerinnen und Bürger bei einem Störungsfall in der Zwischenzeit tun? Diese sollten sich in jedem Fall an die Service-Hotline der DB Services GmbH wenden. Sollten Bürgerinnen und Bürger Fälle von Sachbeschädigung auf frischer Tat beobachten, sollte die Polizei unter der Rufnummer 110 informiert werden.

Hotline der DB Services GmbH / 3-S-Zentrale Köln
Tel.: 0221 / 141-1055


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 12.09.2019 11:18 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter