Stadtplan Leverkusen
15.11.2018 (Quelle: Internet Initiative)
<< 50 Jahre Städtepartnerschaft mit Oulu: Umfangreiches Programm beginnt   Fast Food im Künstlerbunker >>

Leverkusen nur auf Platz 38 von 71 Wirtschaftswoche-Niveau-Ranking


In der aktuellen Wirtschaftwoche (Nr. 46 vom 90,11.2018, Seite 32) landet Leverkusen im Niveuranking wie im Vorjahr nur auf Platz 38 der 71 deutschen kreisfreien Städte über 100.000 Einwohner. Im Dynamikranking schaffte es Leverkusen trotz einer Steigerung um drei Plätze nur auf Platz 62, im Zukunfts-Ranking auf Platz 41.

Der von Wirtschaftswoche, Immobilienscout 24 und IW Consult ermittelte Kommunencheck betrachtet für Niveau- und Dynamikranking folgende vier Bereiche:
Arbeitsmarkt (Gewichtung 40 Prozent): Arbeitsplatzversorgung, Beschäftigungsentwicklung, Anteil der hoch Qualifizierten, Jugendarbeitslosigkeit, Lehrstellenversorgung, Anteil der Schulabgänger ohne Abschluss, Abiturquote, Beschäftigungsrate von Frauen, Arbeitslosen-und Beschäftigungsquote älterer Arbeitnehmer, Hartz-IV-Dichte.

Wirtschaftsstruktur (Gewichtung 30 Prozent): Indikatoren unter anderem: Produktivität, BIP je Einwohner, Gründungsintensität, Insolvenzen, Arbeitskosten, kommunale Steuerkraft, Gewerbesteuerhebesätze, Patentanmeldungen, Jobs in wissensintensiven Dienstleistungen.

Immobilienmarkt (Gewichtung 20 Prozent) Zu den Indikatoren zählen: Zahl und Entwicklung der Baugenehmigungen, Mieten, Wohnungsneubau, Nachfrage nach Miet- und Eigentumswohnungen, Verhältnis von Miet- und Immobilienpreisen, Anteil der Wohnkosten am Einkommen. Hinweis: Hohe Mieten und Immobilienpreise werden als Attraktivitäts-Indikator positiv gewertet.

Lebensqualität (Gewichtung 10 Prozent) Hier geht es um messbare Fakten, die das Leben beeinflussen (also nicht um subjektive Aspekte wie die Schönheit oder Atmosphäre einer Stadt). Dies sind etwa Ärztedichte, die Zahl der Krankenhausbetten, die Versorgung mit Kita-Plätzen, Kriminalität, Lebenserwartung, Geburtenrate, der Anteil der naturnahen Fläche oder die Zahl der Gästeübernachtungen.

Der Zukunftsindex bündelt 13 Indikatoren rund um die Themen Innovation, Kreativität und Digitalisierung. Dies sind: Breitbandversorgung, Zahl der Patentanmeldungen und Forschungsinstitute, Abiturquote, Anteil der Hochqualifizierten, Ingenieurquote, Anteil der Absolventen in MINT-Fächern, Anteil der Hochschulabsolventen in Kreativfächern, Offenheit der Unternehmen für Industrie 4.0, Anteil der F&E-Beschäftigten, Arbeitnehmer in Zukunftsindustrien, Zahl der Künstler, Zahl der Opern- und Theaterbesuche.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 15.11.2018 20:51 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter