Stadtplan Leverkusen
22.10.2018 (Quelle: Polizei)
<< Leverkusener geben Bienen ein Zuhause   NaturGut Ophoven und die Leverkusener Verbraucherzentrale geben Tipps zum richtigen Heizen und Lüften >>

Dreifacher Spielhallenräuber stellt sich bei der Polizei


In der Nacht zu Samstag (20. Oktober) hat sich ein Spielhallenräuber bei der Polizei in Leverkusen selbst gestellt. Der 42-Jährige gab insgesamt drei Überfälle auf Spielhallen in Leverkusen-Opladen zu. Ihn und seinen von ihm benannten Mittäter (48) nahm die Polizei fest.

Gegen 1 Uhr erschien der Räuber auf der Polizeiwache. Im Gespräch mit den Polizeibeamten gestand er zwei Raubüberfälle aus Dezember 2017 in der Bahnhofstraße und in der Fürstenbergstraße sowie einen versuchten Überfall aus Januar 2018 in der Bahnhofstraße in Opladen.
Zu allen drei Taten benannte der Geständige einen 48-Jährigen Leverkusener als Komplizen. Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung stellte die Kriminalpolizei umfangreiches Beweismaterial sicher. Den Mittäter nahmen die Beamten in seiner Wohnung fest.

Die beiden vorbestraften Männer sind der Polizei bereits wegen Raub- und Diebstahlsdelikten bekannt. Sie wurden am Sonntag dem Haftrichter in Leverkusen vorgeführt, der gegen beide Räuber Haftbefehle erließ.

Die Raubermittler prüfen derzeit, ob dem Duo noch weitere gleichgelagerte Taten zur Last gelegt werden können.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 22.10.2018 18:35 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter