Stadtplan Leverkusen
21.10.2018 (Quelle: Freiheitlich-Konservativer Aufbruch)
<< Unbekannter erbeutete mit gestohlener Debitkarte hohe Bargeldbeträge   Sattelauflieger blockiert seit Wochen P+R-Parkplätze am S-Bahnhof in Rheindorf >>

Podiumsdiskussion „Sind die Volksparteien noch zu retten?“


Der Freiheitlich-Konservative Aufbruch Leverkusen e.V. lädt alle Interessierten zu einer Podiumsdiskussion zum Thema „Sind die Volksparteien noch zu retten“ ein. Die Veranstaltung findet am 12. November 2018 um 18.00 Uhr im Alten Bürgermeisteramt, Bergische Landstraße in Leverkusen-Schlebusch statt. Auf dem Podium sitzen die Düsseldorfer Bundestagsabgeordnete Sylvia Pantel (ordentliches Mitglied im Ausschuss für Familien, Senioren, Frauen und Jugend), der Leverkusener Ratsherr Albrecht Omankowsky und der Bezirksvertreter Lucas Melzig. Die Moderation übernimmt Alexander Wilms von der Werte-Union NRW.
Die sehr theoretische klingende Fragestellung soll an dem Abend herunter gebrochen werden auf die alltäglichen Fragen aller Bürgerinnen und Bürger. Genügen die Volksparteien noch dem Anspruch, die breite Masse des Volkes zu vertreten? Sorgen sie noch für einen breiten Wohlstand? Was muss sich in der Politik ändern, dass von Aufschwüngen der Wirtschaft die breite Masse profitiert? Was kann die Politik tun, damit wieder alle Bevölkerungsgruppen mehr Wertschätzung erfahren.
Alle Gäste sind eingeladen, mit den Podiumsteilnehmern diese und ähnlich Fragen zu diskutierten. An dem Abend soll nach Ansicht des Freiheitlich-Konservativen Aufbruchs von Leverkusen ein kleines Signal ausgehen, dass da lautet: „Die Politik ist in die Pflicht zu nehmen, dass es allen in Zukunft wieder besser geht, unabhängig von Beruf, Herkunft, Alter oder etwaigen Einschränkungen.“ Wie die Volksparteien hierbei gefordert sind, soll an dem Abend kontrovers diskutiert werden.
Der Eintritt ist frei.

Der Freiheitlich-Konservative Aufbruch Leverkusen e.V. ist eine Initiative von Mitgliedern der CDU Leverkusen, ihrer Vereinigungen und Sonderorganisationen.
Er will die konservativen und sozialen Werte in der Union stärken. Neben der Arbeit in der lokalen CDU verfolgt er dieses Ziel auch gemeinsam mit anderen Mitgliederinitiativen, die sich innerhalb der CDU Deutschlands gebildet haben und die sich in der WerteUnion – Freiheitlich-Konservativer Aufbruch - zusammengeschlossen haben



PDFs, die sich auf diese Meldung beziehen:
07.10.2018: Sind die Volksparteien noch zu retten?

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 21.10.2018 11:19 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter