Stadtplan Leverkusen
21.10.2018 (Quelle: Polizei)
<< Weißbrotmusik   Podiumsdiskussion „Sind die Volksparteien noch zu retten?“ >>

Unbekannter erbeutete mit gestohlener Debitkarte hohe Bargeldbeträge


Mit Bildern aus Überwachungskameras fahndet die Polizei Köln nach einem derzeit noch nicht identifizierten Mann. Dem Gesuchten wird vorgeworfen, am Montagvormittag (3. September) die EC-Karte einer Leverkusenerin (50) gestohlen zu haben. Im Anschluss setzte er die Bankkarte mehrfach unbefugt ein und erbeutete bei Geldabhebungen und Einkäufen Werte in Höhe von mehreren tausend Euro.

Am 3. September befand sich die Geschädigte gegen 11 Uhr in einem im Stadtgebiet Langenfeld gelegenen Supermarkt. Kurz nach dem Einkauf bemerkte die 50-Jährige, dass ihre EC-Karte nicht mehr in der Geldbörse war. Sie erstattete Anzeige bei der Polizei und beauftragte ihre Bank, die Geldkarte zu sperren.

Wenige Tage später erhielt die Leverkusenerin die Information von ihrem Geldinstitut, dass ihre als gestohlen gemeldete EC-Karte mehrfach unbefugt an verschiedenen Geldautomaten in Leverkusen, Ratingen und Castrop Rauxel sowie in Lebensmittelgeschäften in Vallendar für Geldabhebungen und Einkäufe genutzt worden war.

Die Kripo Köln fragt:
Wer kennt den auf den Fahndungsbildern abgelichteten Mann? Wer kann Angaben zu seiner Identität oder seinem Aufenthaltsort machen?

Sachdienliche Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 57 unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.


Bilder, die sich auf Unbekannter erbeutete mit gestohlener Debitkarte hohe Bargeldbeträge beziehen:
03.09.2018: Verdächtiger

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 21.10.2018 10:18 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter