Stadtplan Leverkusen
22.04.2018 (Quelle: Polizei)
<< Finnisch-Deutsche Handelsgilde zu Besuch in Morsbroich   Nico Menzel sprintet Hausrekord >>

Mit Schreckschusspistole auf Fuchs geschossen


Am Samstagabend (21. April) hat ein Leverkusener (40) im Stadtteil Schlebusch mit einer Schreckschusspistole auf einen Fuchs geschossen, der nach Angaben des 40-Jährigen zuvor zwei seiner Gänse gerissen hatte. Die Polizeibeamten stellten die PTB-Waffe sicher und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz ein.

Ein Anwohner hörte gegen 23.15 Uhr die Schüsse vom Grundstück an der Opladener Straße und wählte den Notruf. Die Polizisten trafen den Schützen in seinem Garten an und nahmen ihm die im Hosenbund steckende Waffe ab.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 22.04.2018 18:31 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter