Stadtplan Leverkusen
04.12.2020 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Halbseitige Sperrung der Langenfelder Straße Hitdorf  Aktuelle Baustellenübersicht >>

Sirenenprobealarm am 5. Dezember 2020


Morgen, 5. Dezember, ist es wieder soweit: Mittags werden gemeinsam mit vielen anderen Nordrhein-Westfälischen Gemeinden auch in Leverkusen die Sirenen getestet.

Insgesamt elf Sirenenanlagen decken einen Bereich von ca. zwei Kilometern Tiefe um den Chempark, das Industriegebiet Fixheide , Schlebusch sowie Rheindorf Süd und Hitdorf-Süd ab.

Drei Signale von je einminütiger Dauer werden von der Feuerwehrleitstelle in jeweils fünfminütigem Abstand voneinander ausgelöst:
- 12:00 Uhr eine Minute Dauerton - Bedeutung: "Entwarnung"
- 12:06 Uhr eine Minute auf- und abschwellender Heulton – Bedeutung: "Warnung"
- 12:12 Uhr eine Minute Dauerton - Bedeutung: "Entwarnung"

Das Warnsignal bedeutet im Ernstfall – z.B. bei Großschadensereignissen etwa auf den Verkehrswegen Rhein, den Autobahnen und Eisenbahnstrecken, oder bei der chemischen Industrie: Gebäude aufsuchen, Türen und Fenster schließen, ggf. Lüftungsanlagen abschalten und auf Rundfunkdurchsagen bei Radio Leverkusen oder WDR2 achten.

Zugleich wird auch die Warn-App „NINA“ ausgelöst.

Der nächste Termin für den dann landesweiten Probealarm ist Donnerstag, der 11. März 2021.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 04.12.2020 20:11 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter