Stadtplan Leverkusen
03.12.2020 (Quelle: KulturStadtLev)
<< Jugendliche aktiv für Wildbienen und Schmetterlinge   Polizei Köln gibt älteren Menschen was "auf die Ohren" - Podcast-Reihe "Sicherheit in der digitalen Welt" am Start >>

Martin Harriague/Malandain Ballet Biarritz (F): Fossile


Zu Musik von Franz Schubert tanzt ein Paar ein Pas de Deux, abstrakt aber auch bildgewaltig. Ungewöhnliche Objekte auf der Bühne begleiten den Tanz: Geht es um die mögliche Zerstörung der Natur und das Aussterben bestimmter Arten? Ist es eine Reise in eine bereits vergangene
Zeit, um ein verlorenes Paradies zu finden, ein prächtiges Eden? „Fossile“ stellt Fragen zu der Verbindung zwischen Mensch und Planet und erzeugt zugleich auch die Hoffnung auf eine Wiedergeburt, auf einen Neuanfang. Martin Harriague, der sowohl freiberuflicher Choreograph für Compagnien weltweit als auch Artist‐in‐Residence beim Malandain Ballet Biarritz ist, präsentiert hier seine Arbeit zum ersten Mal im Forum und gibt dem Publikum – nach vielen Coronabedingten Absagen und Terminverschiebungen hoffentlich wieder in Leverkusen internationalen, zeitgenössischen Tanz zu erleben.

Die baskischen Compagnien Malandain Ballet Biarritz (Frankreich) und DantzaZ (Spanien) haben sich im Rahmen des Projekts Structure Associée 2020-2024 zusammengeschlossen, um talentierte Choreographen zu fördern. Die Präsentation von Martin Harriagues „Fossile“ ist ein Teil dieser Kooperation.
Der Franzose Martin Harriague ist auf den Bühnen dieser Welt unterwegs: Als Tänzer, Choreograph und Komponist, denn für einige seiner Choreographien komponiert er auch die Musik.
Als Tänzer arbeitete er mit internationalen Choreographen wie Itzik Galili, Thierry Malandain, Frédéric Flamand, Stephen Shropshire, Emmanuel Gat, Roy Assaf, Keren Levi, Reut Shemesh, Thomas Noone und Rami Be’er zusammen. Er kreierte bereits Werke für u.a. folgende Ensembles: Ballet National de Marseille, Kibbutz Contemporary Dance Company, Scapino Ballet Rotterdam, Malandain Ballet Biarritz, Leipziger Ballett und Hessisches Staatsballett Wiesbaden. Bei Wettbewerben in Kopenhagen, Stuttgart und Hannover gewannen Martin Harriagues Choreographien mehrere
Auszeichnungen.

Choreographie und Szenographie: Martin Harriague; Assistenz: Françoise Dubuc; Musik: Franz Schubert;
Licht und Kostüme: Martin Harriague; Bühnenbild: Loïc
Durand und Frédéric Vadé
Mit Pauline Bonnat und Julen Rodriguez Flores
Uraufführung war am 05. September 2019 im Korzo Theater Den Haag
Vorstellungsdauer: 60 Min. o. Pause

Termin:
Dienstag, 26.01.2021
19:30 – ca. 20:30 Uhr ohne Pause
Ort: Forum (Großer Saal)

Karten:
38,00 / 33,50 / 23,50 €
ermäßigt 20,80 – 13,50 €
Kartenbüro im Forum, Tel. 0214-406 4113 / E-Mail: tickets@kulturstadtlev.de
an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie eine Stunde vor der Veranstaltung an der Tageskasse


Bilder, die sich auf Martin Harriague/Malandain Ballet Biarritz (F): Fossile beziehen:
09.09.2019: Fossile

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 03.12.2020 18:17 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter