Stadtplan Leverkusen
10.11.2020 (Quelle: Polizei)
<< Offenland Stiftung rettet Salamander vor dem Bagger   Soldaten helfen bei der Nachverfolgung >>

Falscher Polizist von "echtem Kollegen" festgenommen


Vergeblich haben falsche Polizisten am Montag (9. November) versucht, eine Leverkusenerin (88) im Ortsteil Küppersteg um ihre Ersparnisse zu bringen. Geistesgegenwärtig sprach die Seniorin ihren Hausnachbarn (61), einen "echten Polizisten", an. Dieser nahm vor der Tür den Geldabholer (29) fest und übergab ihn einer hinzugerufenen Streifenwagenbesatzung. Das Kriminalkommissariat 25 ermittelt gegen den bereits überörtlich in Erscheinung getretenen Betrüger. Die Staatsanwaltschaft hat Haftbefehl gegen den 29-Jährigen wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Bandenbetrugs beantragt.

Am Vormittag hatte ein unbekannter Anrufer sich gegenüber der älteren Dame als Polizeibeamter ausgegeben. Ihr Geld sei auf dem Konto ihrer Hausbank nicht mehr sicher, log der Mann. Sie solle es besser abheben und in polizeiliche Verwahrung übergeben. Ein Zivilbeamter werde die Summe abholen und sich dabei mit einem vorgegebenen Passwort legitimieren. Vor der vereinbarten Geldübergabe an ihrer Wohnanschrift schöpfte die 88-Jährige jedoch Verdacht und bat ihren Nachbarn um Hilfe.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 10.11.2020 16:45 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter