Stadtplan Leverkusen
02.11.2020 (Quelle: Polizei)
<< Alterspräsident Schoffs eröffnete die Rats-Sitzung   >>

Leverkusener nach Angriff am Deutzer Bahnhof lebensgefährlich verletzt


Tatverdächtige stellen sich der Polizei

Am Freitag (30. Oktober) haben sich zwei bereits polizeibekannte Männer (20, 19) im Beisein ihrer Rechtsanwälte infolge einer Öffentlichkeitsfahndung der Polizei Köln gestellt. Beide sind dringend verdächtig, in der Nacht auf Samstag (10.Oktober) am Bahnhof Köln Messe/Deutz einen 35-Jährigen nach einer zunächst verbalen Auseinandersetzung durch Schläge lebensgefährlich verletzt zu haben.

Das Kriminalkommissariat 11 hatte mit Fotos aus Überwachungskameras nach den Angreifern und deren noch unbekanntem Begleiter gefahndet. Beide haben sich in ihren Vernehmungen zu den Tatvorwürfen geäußert. Die Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung dauern noch an.
Am 28. Oktober bezeichnete die Polizei das Opfer noch als "Kölner".


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 02.11.2020 17:11 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter