Stadtplan Leverkusen
14.10.2020 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Covestro schließt Kapitalerhöhung erfolgreich ab   Starke Werkselfen mit 25:23-Erfolg in Metzingen >>

Steigende Infektionszahlen: Einschränkende Maßnahmen werden teils angepasst


Nach Rückmeldungen aus Gastronomie, Einzelhandel und Bürgerschaft (und wohl auch der Politik) hat der Krisenstab noch mal intensiv über einzelne Maßnahmen der Allgemeinverfügung vom 13.10.2020 beraten. Diese wird nun bezüglich einzelner Maßnahmen angepasst. Die Änderungen betreffen folgende Punkte:

• Die Sperrstunde für die Gastronomie gilt von 0.00 bis 6.00 Uhr (statt von 23.00 bis 6.00 Uhr).

• Das Alkoholverkaufsverbot entfällt komplett.

Diese Anpassungen müssen noch final mit den übergeordneten Behörden abgestimmt werden. Es ist geplant, die neue, in Teilen veränderte Allgemeinverfügung am Donnerstag, 15.10.2020, zu veröffentlichen.
Corona

Die Steigerung der Inzidenz-Zahlen kam nicht völlig überraschend. Warum konnte die Stadtverwaltung nicht erst nachdenken und dann die Allgemeinverfügung erlassen?



Meldungen, die sich auf diese Meldung beziehen:
15.10.2020: Julis kritisieren das Regelchaos des Oberbürgermeisters


PDFs, die sich auf diese Meldung beziehen:
06.10.2020: Amtsblatt 53/2020

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 14.10.2020 13:40 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter