Stadtplan Leverkusen
05.10.2020 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Herbstferien im Jugendhaus Rheindorf: Mitmachzirkus mit Jonglage, Akrobatik, Theater und mehr   BAYER GIANTS trennen sich von Padiet Wang >>

DRK-Kita „Wunderblume“ aktiv bei den Forscher-Kitas: Einrichtung erhält bereits die vierte Zertifizierung


Aktiv beim Forschen und Entdecken ist die Kita „Wunderblume“ in der Nobelstraße in Wiesdorf. Die vom DRK betriebene Bayer-Kita erhielt am Montag, 5.Oktober, bereits zum vierten Mal die Zertifizierung mit der auch äußerlich dokumentiert wird, dass diese Einrichtung in der naturwissenschaftlichen und technischen Frühbildung im Sinne der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ besonders engagiert ist. Michael Wilde vom Kommunalen Bildungsbüro Leverkusen und Andreas Pollak vom Evangelischen Familien- und Erwachsenenbildungswerk des Kirchenkreises Leverkusen, die als Netzwerkpartner vor Ort die Angebote der bundesweiten Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ koordinieren, überbrachten Kita-Leiterin Marion Felsing und Erzieherin Jennifer Bindler Plakette, Urkunde und Glückwunschschreiben der Stiftung.

Beide zeigten sich sichtlich erfreut über die erneut für zwei Jahre ausgesprochen Zertifizierung und betonten, dass auch in diesen schwierigen Zeiten der „Forschergeist“ bei Kindern wie Erzieherinnen ungebrochen sei, hoffen aber auch darauf, dass es bald wieder möglich sei, Fortbildungen vor Ort zu besuchen. Das Netzwerk bietet nach längerer, pandemiebedingter Pause am 29. Oktober in der alten Schlosserei des Freudenthaler Sensenhammers eine Präsenzfortbildung zum Thema „Forschen zu Wasser in Natur und Technik“ an.

Die gemeinnützige Stiftung "Haus der kleinen Forscher" engagiert sich seit 2006 für eine bessere Bildung von Mädchen und Jungen im Kindertagesstätten- und Grundschulalter in den Bereichen Naturwissenschaften, Mathematik, Informatik, Technik und Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Mit einem bundesweiten Fortbildungsprogramm sollen pädagogische Fach- und Lehrkräfte dabei unterstützt, den Entdeckergeist von Kindern zu fördern und sie qualifiziert beim Forschen zu begleiten. Es soll damit ein Beitrag zur Verbesserung von Bildungschancen, zur Nachwuchsförderung in den sogenannten MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) und zur Professionalisierung des pädagogischen Personals leisten.


Bilder, die sich auf DRK-Kita „Wunderblume“ aktiv bei den Forscher-Kitas: Einrichtung erhält bereits die vierte Zertifizierung beziehen:
00.00.0000: Übergabe der Auszeichnung

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 08.10.2020 14:34 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter