Stadtplan Leverkusen
28.09.2020 (Quelle: SPD-Fraktion)
<< Kletterlandschaft und Baumhäuser auf Spielplatz im Ophovener Mühlenbachtal   Deutscher Rekord für Para Schwimmer Maurice Wetekam >>

Milanie Kreutz wird Vorsitzende der SPD-Fraktion Leverkusen


Bis der neue Stadtrat am 2. November zum ersten Mal zusammenkommt bleibt noch ein bisschen Zeit. Zeit in der sich die Fraktionen bilden und die erste Ratssitzung vorbereiten.
In der ersten Sitzung der neuen SPD-Fraktion wählten die SPD-Ratsmitglieder Milanie Kreutz (vormals Hengst) einstimmig zur Fraktionsvorsitzenden. Heike Bunde und Sven Tahiri wurden ebenso einstimmig als stellvertretende Fraktionsvorsitzende gewählt. Mit den Dreien versammeln sich im neuen Fraktionsvorstand Erfahrung, Fachkompetenz und neue Ideen.
„Ich freue mich auf die Arbeit mit unserer jungen, fachlich qualifizierten und weiblicheren Fraktion. Unser Ergebnis bei der Kommunalwahl hat gezeigt, dass die Sozialdemokratie immer noch für eine Überraschung gut ist. Nicht nur, dass wir 12 Mandate direkt gewinnen konnten, auch 8 von 13 Mitgliedern sind Frauen. Ein Anteil von 61,5 Prozent!“, freut sich Milanie Kreutz.
Nicht nur weiblicher, sondern mit einem Durchschnittsalter von 45 Jahren ist die Fraktion auch jünger geworden. Insgesamt wurden 15 Mitglieder für die SPD in den Rat und die drei Bezirksfraktionen gewählt die diesen vorher noch nicht angehört haben.
Auch der Wahlerfolg des alten und neuen Oberbürgermeister Uwe Richrath am vergangenen Sonntag zeigt nach Ansicht der SPD, dass die SPD insgesamt den Nerv der Menschen in Leverkusen getroffen hat. Mit einer Stärke von 14 Stimmen im Rat, zieht die SPD nun gleich mit der CDU! Dies bedeutet Anerkennung und Verantwortung zu gleich.
„Der direkte Dialog mit den Leverkusenerinnen und Leverkusenern im Stadtteil und digital hat unseren Wahlkampf gekennzeichnet. Auch als Fraktion wollen wir diesen Dialog weiter mit Leben füllen und ausbauen. Digitale Feierabende wird es also auch in Zukunft geben. Ebenso wollen wir unsere Arbeit im Rat und den Ausschüssen transparenter machen“, erläutert Milanie Kreutz (Die SPD stimmte allerdings für das Verbot der Video-Dokumentation von Rats-, Bezirks- und Ausschußsitzungen durch die Presse).


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 29.09.2020 01:11 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter