Stadtplan Leverkusen
27.09.2020 (Quelle: Polizei)
<< Geschwindigkeitskontrollen in der kommenden Woche   Marktwagen prallt auf geparkten Lkw-Anhänger - Lebensgefahr >>

Falscher Polizist warnt am Telefon vor "bevorstehendem Überfall"


Gegenüber einer älteren Leverkusenerin (80) hat sich in der Nacht auf Sonntag (27. September) ein betrügerischer Anrufer als Polizeibeamter ausgegeben. Gegen Mitternacht klingelte bei der 80-Jährigen in Rheindorf das Telefon. Mit der perfiden Behauptung, noch in der laufenden Nacht würden nach Erkenntnissen der Polizei "drei bewaffnete Männer" in die Wohnung der Seniorin einbrechen, schüchterte der Anrufer die Rentnerin ein. Um ihren Schmuck und ihr Bargeld vor dem Zugriff der "äußerst gewaltbereiten Täter" zu schützen, solle sie ihre Ersparnisse einpacken und zu einem bestimmten Zeitpunkt vom Balkon werfen. Die Polizei werde das Geld für sie sicherstellen, log der Anrufer weiter. Verängstigt kam das Betrugsopfer dieser Aufforderung nach und alarmierte erst später die echte Polizei. Das Kriminalkommissariat 25 hat die Ermittlungen aufgenommen und appelliert: Niemals ruft die Polizei an und fordert Sie auf, Schmuck und Bargeld auszuhändigen oder zu hinterlegen! Legen Sie bei solchen Anrufen sofort auf und wählen Sie anschließend die 110!


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 27.09.2020 13:44 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter