Stadtplan Leverkusen
25.09.2020 (Quelle: Internet Initiative)
<< Aktuelle Baustellenübersicht   Bernd-Ekkehart Scholten neuer Superintendent >>

Bundesverdienstkreuz für Hans Klose


Am Vormittag erhielt Ratsherr Hans Klose im Morsbroicher Spiegelsaal aus den Händen von Oberbürgermeister Uwe Richrath (wohl für langjährige Aktivitäten in der SPD und im Mieterverein) das Bundesverdienstkreuz.

Manuskript von Oberbürgermeister Uwe Richrath
"Meine sehr geehrten Damen und Herren,
lieber Hans Klose,

im vergangenen Jahr konntest du dein 50tes Jubiläum im Rat der Stadt Leverkusen feiern und vor knapp zwei Wochen wurdest du ein weiteres Mal in den Rat gewählt. Das allein ist schon Grund zu feiern - heute aber kommt ein weiterer hinzu.

Ich darf dir heute das "Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland" aushändigen.

Verliehen hat es Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier schon am 29. Mai.

Er übermittelt heute seine Glückwünsche und bittet mich, auch die Glückwünsche von Ministerpräsident Armin Laschet sowie Regierungspräsidentin Gisela Walsken auszurichten.

Wir richten diese Ordensübergabe hier im Spiegelsaal des Schlosses Morsbroich aus, also in unserem feierlichsten Ambiente. Damit will die Stadt Leverkusen ihre große Wertschätzung deines ehrenamtlichen Engagements zum Ausdruck bringen.

Mindestens 300 Ratssitzungen mit durchschnittlich 5 Stunden Dauer, also insgesamt mindestens 1.500 Stunden Ratsdiskusssionen, hat Hans Klose seit 1969 miterlebt. Dazu kommt die Vorbereitungszeit, das Lesen der Vorlagen, die Sitzungen der Ausschüsse, die Sondersitzungen, die Fraktionssitzungen usw. usf.. Allein dafür gebührt ihm großer Dank. 90 Jahre wird die Stadt Leverkusen in diesem Jahr. Hans Klose hat mehr als die Hälfte dieser Jahre für diese Stadt gearbeitet und gestritten. Zudem war er zweimal Bürgermeister mit vielen Repräsentationsterminen.

Doch damit nicht genug. Neben seiner Berufstätigkeit engagiert sich Hans Klose auch in der Landschaftsversammlung Rheinland, der Europa-Union und im Kunstverein Museum Schloss Morsbroich.

Ich habe Letzteres gerade in Stichworten abgehandelt, weil ich noch ein anderes Ehrenamt hervorheben möchte: Die Leistungen Hans Kloses für den Mieterverein Leverkusen. Als Hans Klose 1983 den Vorsitz des Mietervereins übernahm, zitierten ihn sowohl die Kölnische Rundschau als auch der Leverkusener Anzeiger mit: "Diese Messerstechereien im Verein müssen aufhören." Dem vorausgegangen waren ein Machtkampf zwischen Geschäftsstelle und Verein, der erst mit der Kandidatur und Wahl Kloses beendet wurde. Diesen Sieg kommentierte Kölnische Rundschau damals mit: "…wobei wohl keiner so recht wußte, ob man ihm gratulieren oder kondolieren sollte….".

Klose schaffte es, die jahrelangen Streitigkeiten abzustellen und versetzte den Mieterverein wieder in die Lage, sich auf sein Kerngeschäft zu konzentrieren: Die Beratung bei Mietrechtsfragen und die Vertretung von Mieterinteressen. Seine bis dahin 14 Jahre Erfahrungen als Politiker und die Tätigkeit als Lehrer werden bei dieser Aufgabe sicherlich hilfreich gewesen sein.

Bis 2009 war Klose ehrenamtlich erster Vorsitzender des "Mietervereins Leverkusen e.V." und er unterstützt dessen Arbeit bis heute als Ehrenvorsitzender. Ihm ist es gelungen, die Gründung eines vereinigten Landesverbandes in Nordrhein-Westfalen zu initiieren, er war von 2000 bis 2007 dessen Vorsitzender und von 2007 bis 2011 auf Bundesebene im Präsidium des "Deutschen Mieterbundes e.V." tätig.

Gerade das Engagement für Mieterinteressen kann man in der heutigen Zeit gar nicht hoch genug schätzen. Auf politischer Ebene sorgt der Mieterverein dafür, dass dem Markt gesetzliche Grenzen gesetzt werden, auf kommunaler Ebene dafür, dass diese Mietrechte auch zum Tragen kommen.



Sehr geehrter Herr Klose,
lieber Hans,

in bester sozialdemokratischer Manier hast du dich dein Leben lang für Gerechtigkeit eingesetzt - und das sehr hartnäckig und erfolgreich.

Ich freue mich, dir heute das "Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland" aushändigen zu dürfen.

Ich komme jetzt zur Ehrung und zur Überreichung der Ordensinsignien.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat, auf Vorschlag des Ministerpräsidenten des Landes Nordrhein-Westfalen, deine Leistungen mit dem

Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland

ausgezeichnet.

Im Namen der Stadt Leverkusen sowie persönlich möchte ich zu dieser hohen Auszeichnung gratulieren.

Es ist mir eine große Freude, dir jetzt die Ordensinsignien überreichen zu können."




Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 25.09.2020 22:19 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter