Stadtplan Leverkusen
22.09.2020 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Geschlagen, getreten und ausgeraubt - Polizei sucht zwei Heranwachsende   Erweiterter Briefwahlservice zum Stichwahltermin >>

Stichwahl um das Amt des Oberbürgermeisters: Fristen für Wahlbriefe


Die fast 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Briefwahlbüro und im Wahlamt haben in den vergangenen Tagen mit Hochdruck an der Abbarbeitung der Briefwahlanträge gearbeitet. Für die Kommunalwahl/OB wurden insgesamt rund 27.000 Wahlscheine (20,8 %), ausgestellt. Bei rund 25.000 wurde direkt die Briefwahl für die OB- Stichwahl mit beantragt. Hinzu kommen rund 1.500 "spontane" Anträge auf Briefwahl.

Das Briefwahl-Team hat bis gestern abend insgesamt bereits rund 25.000 Briefwahlanträge versandfertig gemacht, damit die Wahlunterlagen noch rechtzeitig ankommen und eine Rücksendung (nach Ansicht der Stadtverwaltung) per Post noch möglich ist. (Die Unterlagen gehen also heute zur Post und kommen hoffentlich am Mittwoch beim Wähler an. Wer ab Mittwoch im Urlaub ist, hat eben Pech gehabt) Die restlichen Anträge folgen im Laufe des heutigen Tages.

Wer den Wahlbrief sicherheitshalber nicht mehr mit der Post versenden möchte, kann diesen im Hausbriefkasten am Rathaus (Friedrich-Ebert-Platz 1) einwerfen: Letztmöglicher Termin für die Abgabe der Wahlbriefe im Rathaus ist Sonntag, 27. September, 16.00 Uhr. Dann wird der Briefkasten letztmalig geleert.

Bis Freitag, 25. September, 12.30 Uhr, können die Wahlbriefe außerdem in den Hausbriefkästen folgender Verwaltungsgebäude abgegeben werden:

Elberfelder Haus, Hauptstr. 101, 51373 Leverkusen,
Marie-Curie-Str. 8, 51377 Leverkusen,
Verwaltungsgebäude, Goetheplatz 1-4, 51379 Leverkusen,
Miselohestr. 4, 51379 Leverkusen,
Haus-Vorster Str. 8, 51379 Leverkusen

Ab Freitagmittag werden schriftliche Hinweise an diesen Briefkästen platziert, dass danach nur noch der Einwurf im Rathaus möglich ist.

Hinzuweisen ist nochmals auf die Briefwahlmöglichkeit direkt vor Ort im Rathaus:
Wer am Wahltag verhindert ist oder Sorge hat, das die Briefwahlunterlagen nicht rechtzeitig kommen, kann bis spätestens Freitag, 25. September, 18.00 Uhr, ins Bürgerbüro im Rathaus (Friedrich-Ebert-Platz 1) kommen und dort per direkter Briefwahl die Stimme abgeben. Dazu ist die Vorlage des Personalausweises oder Reisepasses notwendig. Dies wird im System vermerkt; eine Doppelwahl (bei noch ausstehenden Briefwahlunterlagen) ist nicht möglich.



Meldungen, die sich auf diese Meldung beziehen:
23.09.2020: Erweiterter Briefwahlservice zum Stichwahltermin


PDFs, die sich auf diese Meldung beziehen:
21.09.2020: Amtsblatt 49/2020

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 23.09.2020 01:54 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter