Stadtplan Leverkusen
23.08.2020 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< Milojka Beutz: Eva   Geschwindigkeitskontrollen in der kommenden Woche >>

Tobias Lange sprintet Stadionrekord


Beim Siegburger Sommermeeting überzeugten vor allem die Viertelmeiler vom TSV. Tobias Lange lief ohne ernsthafter Konkurrenz zum Stadionrekord. Rebekka Leslie Babilon und Judith Franzen pulverisierten ihre Bestleistungen. Für die Deutschen Jugendmeisterschaften in zwei Wochen präsentierte sich der TSV-Läufernachwuchs in guter Form.

47,34 Sekunden - so schnell hat bisher noch niemand die 400 Meter im Siegburger Stadion absolviert. „Tobi startet nächste Woche in Göteborg. Den Wettkampf heute wollten wir noch einmal aus dem Training heraus als eine Art Test-Wettkampf bestreiten. Dafür hat er das sehr ordentlich gemacht“, zeigte sich Trainer Tobias Kofferschläger zufrieden mit der Leistung seines Schützlings. Der 26-Jährige setzte sich in der Gesamtwertung mit einem Vorsprung von über zwei Sekunden gegen seine Konkurrenten durch.

Über deutliche Steigerungen ihrer persönlichen Bestleistungen freuten sich Rebekka Leslie Babilon und Judith Franzen. Rebekka Leslie Babilon legte die Stadionrunde in 55,57 Sekunden zurück und belegte damit Platz fünf. Für Judith Franzen wurden 55,77 Sekunden und Rang sechs in die Ergebnisliste eingetragen.

Für einen Doppelsieg über 100 Meter und 200 Meter sorgte Sprinter Noah Wilker. Die 100 Meter lief er in 10,81 Sekunden. Für die doppelte Strecke benötigte er 21,64 Sekunden und war in beiden Disziplinen konkurrenzlos. Jonas Klein (11,15 Sekunden) und Timo Lange (11,24 Sekunden) belegte die Plätze fünf und sieben.

In der Altersklasse weibliche Jugend U18 war es Allegra Hildebrand, die ebenfalls einen Doppelsieg über die Sprintstrecken feierte. Für die 100 Meter benötigte sie 12,33 Sekunden, über 200 Meter stoppte ihre Uhr nach 25,52 Sekunden. Imaginäres Silber über 200 Meter sicherte sich Nicole Krieger in 25,71 Sekunden. 12,68 Sekunden über 100 Meter bedeuteten für sie Rang drei.

Zweimal im Einsatz war auch Karen Rückert. Über 100 Meter belegte sie in 12,47 Sekunden ebenso Rang drei wie über 200 Meter in 25,44 Sekunden.

Im Speerwurf der Frauen gab es für die TSV-Starterinnen sogar einen Dreifach-Triumph. Gwendolyn Fuchs setzte sich mit 46,77 Meter durch, gefolgt von Victoria Krause, die ihren Speer auf 45,82 Meter fliegen ließ. Fabienne Schönig komplettierte das Leverkusener Ergebnis mit 44,46 Meter und Platz drei.

Marsha Anica Dunkel war über die 400 Meter Hürden siegreich (62,26 Sekunden). Carolin Führen freute sich in 66,29 Sekunden über den zweiten Platz. Speerwerfer Silvan Leonhardt Priebe sicherte sich in der U18-Wertung mit 45,95 Meter ebenfalls Rang zwei.

Jonathan Dahlke sorgte über 5.000 Meter für einen ungefährdeten Sieg. Mit 14:20,18 Minuten hatte er einen Vorsprung von über 27 Sekunden. Über dieselbe Strecke lief auch Linda Wrede zum Sieg. Sie benötigte für die 12,5 Runden nur 16:59,47 Minuten.

Gelungene Generalproben und zahlreiche persönliche Rekorde für die Deutschen Jugendmeisterschaften in zwei Wochen in Halle/Saale konnten Leverkusens Nachwuchsläufer verbuchen. Die 1.500 Meter lief Jan Dittrich in 4:08,94 Minuten, wurde damit in seiner Altersklasse (U20) Dritter und verbesserte seinen bis dato gültigen Hausrekord deutlich. Bei den Deutschen U20-Meisterschaften geht er über 800 Meter an den Start. Kurz nach ihm als Fünfter lief Kai Thomzik in 4:11,87 Minuten ins Ziel und lief damit über zwei Sekunden schneller als bisher in seiner Karriere.

Ebenfalls über neue Bestleistungen freuten sich die beiden U20-Läuferinnen Amelie Klug und Clara Braun. Amelie klug steigerte ihren Hausrekord um mehr als fünf Sekunden auf 4:32,57 Minuten. In 4:33,16 Minuten folgte ihr Clara Braun, der Trainer René Giesen noch eine deutliche Steigerung auf unter 4:30 Minuten zutraut. Annasophie Drees machte das Leverkusener Ergebnis mit einer Zeit von 4:38,67 Minuten perfekt.

Eine starke Vorstellung bei ihrem 1.500-Meter-Debüt attestierte René Giesen der ehemaligen Turnerin Pia Anna Stempski. Sie lief die Strecke in 4:50,57 Minuten, obwohl sie sich erst seit rund sechs Monaten im gezielten Lauftraining befindet.

"Es war ein gelungener Test vor den Deutschen Jugendmeisterschaften und ich bin sehr, sehr zufrieden mit den Leistungen meiner Athleten", freute sich René Giesen.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 23.08.2020 18:08 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter