Stadtplan Leverkusen
28.07.2020 (Quelle: Polizei)
<< Intervall-Sperrung Manforter Straße ab morgen   Rheinbrücke Leverkusen: Arbeitsunfall heute Mittag >>

Vor Kontrolle geflüchtet und Widerstand geleistet - Blutprobe


Ein polizeibekannter Dealer (30) hat am Montagmittag (27. Juli) einen Bezirksdienstbeamten in Wiesdorf durch einen Schlag ins Gesicht schwer verletzt. Der Beamte ist bis auf weiteres nicht mehr dienstfähig.

Der Polizist wollte den Mann gegen 13 Uhr auf der Carl-Leverkus-Straße zusammen mit einem Kollegen kontrollieren. Als der 30-Jährige flüchtete, hielten die zwei Polizisten ihn fest. Der polizeibekannte Dealer wehrte sich, schlug dem Bezirksdienstbeamten mit der Faust ins Gesicht, unterlag letztlich aber den beiden Beamten. In einer Umhängetasche, die der 30-Jährige auf der Flucht weggeworfen hatte, fanden die Polizisten 16 Tütchen Marihuana sowie mehrere hundert Euro Bargeld.

Da Anhaltspunkte vorlagen, dass der 30-Jährige unter Drogeneinfluss stand, ordneten die Polizisten eine Blutprobe an.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 28.07.2020 23:03 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter