Stadtplan Leverkusen
14.07.2020 (Quelle: Gut Ophoven)
<< Wasserspielanlage im Neulandpark defekt   CDU will Lückenschluss im Vergnügungsstättenkonzept >>

Mit der Bestimmungs-App „Flora incognita“ Pflanzen auf dem NaturGut Ophoven bestimmen


Was blüht denn da?

Wem geht es nicht so: Man sieht eine schöne Blühte und hat den Namen der Pflanze vergessen oder noch nie gewusst. Aber inzwischen gibt es viele einfache und schnelle Hilfen. Eine davon ist die App „Fora incognita“ (die unbekannte Blume). „Die Handhabung ist ganz einfach,“ erklärt Hans-Martin Kochanek, Leiter des NaturGuts Ophoven „und eine prima Gelegenheit einige Pflanzen unserer fantastisch blühenden Wiesen auf dem Gelände zu bestimmen.“

Sie ist eine von vielen digitalen Hilfsmitteln mit der eine Pflanze aus Mitteleuropa in Sekundenschnelle bestimmt werden kann. Wer bei der Nutzung Hilfe braucht, sollte am Wochenende das NaturGut Ophoven besuchen. Dann stehen MitarbeiterInnen des Umweltbildungszentrums zwischen 11 und 17 Uhr an einem Infostand bereit um die App zu erklären. Dazu sollten die Besucher zuvor das digitale Hilfsmittel auf ihr Mobilphone heruntergeladen haben. Mit der Kamera des Gerätes wird dann die Blüte und ein Blatt der Pflanze aufgenommen, die bestimmt werden soll.

Neben dem Namen erhalten die Benutzer von „Flora Incognita“ zusätzlich viele Merkmale und Gebiete genannt, in denen die Pflanze vorkommt. „Das ist für manche schneller als ein Bestimmungsbuch zu konsultieren“, so Kochanek. Wer keine Lust hat Pflanzen zu bestimmen, sollte trotzdem das NaturGut Ophoven besuchen. Die MitarbeiterInnen des Umweltbildungszentrums beantworten gerne Fragen zu Attraktionen auf dem Gelände, geben Entdeckungsrallys für Kinder aus und führen um 14 Uhr einen kostenfreien Naturerlebnisspaziergang auf dem Gelände durch.

Das Gelände vom NaturGut Ophoven ist täglich von 7.00 Uhr bis 19.00 Uhr geöffnet, das Kinder- und Jugendmuseum EnergieStadt 11.30 Uhr bis 18.00 Uhr. Im BioBistro können sich Besucher mit Getränken, Eis und kleinen Snacks stärken. Zum Betreten des BioBistros muss ein Mund-Nasen-Schutz aufgesetzt werden.

Aufgrund der Corona bedingten Einschränkungen entwickelt das BNE-Regionalzentrum NaturGut Ophoven regelmäßig neue „kontaktlose“ Bildungsangebote für das Naturerlebnis vor der eigenen Haustür. Geben Interessierte den Link „#naturgutzuhause“ in ihren Internetbrowser ein, erhalten sie viele spannende Ideen und Themen um die Natur in ihrer Umgebung zu entdecken.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 14.07.2020 13:54 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter