Stadtplan Leverkusen
10.07.2020 (Quelle: Rüdiger Scholz)
<< Halbseitige Sperrung der Altenberger Straße Lützenkirchen  Geschwindigkeitskontrollen in der kommenden Woche >>

EU-Mobilitätspaket stellt die Pläne der DEGES für die PWC-Anlage in Steinbüchel in Frage


Nachdem das Europäische Parlament in dieser Woche das sogenannte Mobilitätspaket beschlossen hat, müssen die Pläne für die PWC-Rastanlage in Steinbüchel noch einmal überdacht werden. Das fordert der CDU-Landtagsabgeordnete Rüdiger Scholz und erklärt dazu:

„Mit dem Beschluss des Mobilitätspaketes hat das Europäische Parlament neue Regeln vor allem für LKW-Fahrer festgelegt. Ein wichtiger und beutender Aspekt ist dabei, dass die Fahrer künftig ihre Schlafpausen nicht mehr in ihren Fahrzeugen verbringen dürfen.

Mit dieser Regelung werden auch die Pläne der DEGES für die PWC-Rastanlage in Steinbüchel in Frage gestellt. Die LKW-Fahrer dürfen künftig solche Rastanlagen nicht mehr zur Übernachtung im Fahrzeug nutzen. Damit entfällt das Hauptargument für die geplante Anlage in Steinbüchel. Es macht wenig Sinn, sie in der bisherigen Planung umzusetzen.

In Köln-Niehl dagegen ist genug Platz, um dort auch Übernachtungsmöglichkeiten für die Fahrer zu errichten. Ich erwarte nun von der DEGES eine ernsthafte Prüfung dieser Alternative auf der Grundlage der Beschlusslage des Europäischen Parlaments.

Neben Frankreich und den BENELUX-Staaten war es vor allem Deutschland, das die strengen Vorgaben gefordert hatte.“


Bilder, die sich auf EU-Mobilitätspaket stellt die Pläne der DEGES für die PWC-Anlage in Steinbüchel in Frage beziehen:
03.04.2020: CDU gegen Raststätte

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 10.07.2020 21:43 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter