Stadtplan Leverkusen
18.06.2020 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Thomas Eichin wird Leiter Nachwuchs von Bayer 04 Leverkusen   „#leichtathletiklebt“: Am Samstag Re-Start in Leverkusen >>

Ferien-Intensiv-Training „FIT in Deutsch“ aufgrund starker Nachfrage bereits restlos ausgebucht


Nachdem aufgrund der Pandemie das vom Land geförderte Feriensprachcamp „Fit in Deutsch“ in den Osterferien abgesagt werden musste, häuften sich die Nachfragen und das Interesse neuzugewanderter Schülerinnen und Schüler nach einer Teilnahme der Sprachförderung in den Sommerferien. Nun sind bereits wenige Tage nach dem Anmeldestart die Kurse für die Altersgruppen der 8-10, 11-14 und 15-18-jährigen mit rund 50 Teilnehmern bereits restlos ausgebucht.

Aufgrund der hohen Nachfrage werden weitere Kurse für die Herbstferien geplant und entsprechende Fördergelder beantragt. So können Kinder und Jugendlichen, die aktuell auf Wartelisten stehen, hoffentlich im Oktober die Chance zur Teilnahme erhalten.

Während des zweiwöchigen Camps werden die Teilnehmenden spielerisch, und in einer angenehmen Lernatmosphäre von Sprachlernbegleitern betreut. Ziel der Angerbote ist es, die Kommunikations- und Handlungsfähigkeit der Kinder in einer deutschsprachigen Umgebung zu steigern. Gemeinsame Ausflüge zu außerschulischen Lernorten in Leverkusen runden die Maßnahme ab.

Zuständig für die Organisation ist die Bildungskoordinatorin für Neuzugewanderte, Anne Geerken, die mithilfe eines kommunalen Bildungsmanagements bei der Integration unterstützt. Dabei ist Sprache die wichtigste Voraussetzung für eine gelingende Integration.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 18.06.2020 15:22 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter