Stadtplan Leverkusen
14.05.2020 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Sitzung des Hauptausschusses der Stadt Leverkusen am 18.05.2020   Marewski: Stadtbücherei nach der Öffnung nicht sofort wieder schließen >>

Im Bürgerpark Alkenrath ist die Wegesanierung fast abgeschlossen


Jahr für Jahr werden Leverkusens Wege repariert und neu instandgesetzt

Zurzeit werden die letzten Planierarbeiten an der wassergebundenen Decke durchgeführt - danach ist die Wegesanierung im Bürgerpark Alkenrath abgeschlossen. 204 Quadratmeter der Wege durch den Park wurden mit wassergebundener Decke erneuert, 540 Quadratmeter asphaltiert. Nötig waren die Arbeiten geworden, weil Bäume die befestigten Wege mit ihren Wurzeln so stark angehoben und aufgebrochen hatten, dass sie vor allem für ältere Menschen schwer passierbar wurden. Acht Bäume sollten deshalb ursprünglich gefällt werden. Nach mehreren Ortsterminen und einer Neuüberprüfung der Situation konnten zwei Bäume am Wegesrand erhalten bleiben. Wo es möglich war, wurde der Weg mit wassergebundener Decke verwirklicht. Im Bereich Carlo-Mierendorff-Straße wurden fünf neue Bäume gepflanzt. Im Park selbst wurden überdies zwei neue Bäume gepflanzt. Inklusive der 170 Meter Randeinfassung kostete der Wegebau zusammen 62.000 Euro.

Für das Jahr 2020 sind weitere Wegesanierungsmaßnahmen geplant. Im Wilhelm- Dopatka-Park soll der Pflasterbelag von der Bahnunterführung bis zur Pergola der Doktorsburg erneuert werden. Die wassergebundenen Wegedecken der Verbindungswege zwischen Saarlautener und Dillinger Straße, des nördlichen Fußwegs der Wiembachallee und vor dem Friedhof Scherfenbrand werden erneuert. Der Weg entlang der Wupper wird ab Düsseldorfer Straße in Teilstücken repariert. Die Kostenschätzung für alle diese Maßnahmen liegt bei 75.000 Euro insgesamt. Abgeschlossen sind die Wegesanierungsmaßnahmen des vergangenen Jahres: Der Asphaltweg vom Wuppermannpark zum Hammerweg wurde neu hergestellt, außerdem die wassergebundene Wegedecke im Grünzug Schmalenbruch, der Verbindungsweg am Bergsee zwischen Schlebuscher Straße und Eschenweg und der ca. 800 Meter Fußweg zwischen Mülheimer Straße und Karl Carstens Ring entlang der Dhünn. Insgesamt 100.000 Euro haben diese Maßnahmen gekostet.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 14.05.2020 17:54 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter