Stadtplan Leverkusen
12.05.2020 (Quelle: HKM)
<< Geschwindigkeitskontrollen in der kommenden Woche Schlebusch  Bayer 04 würdigt Pflegepersonal >>

5.000 Atemschutzmasken für ärztliche- und pflegerische Betreuungsdienste und Praxisbetriebe


Die HKM Stiftung freut sich über Zuwendungen der HKM- und IMMOPARTNER Gruppe, zur Finanzierung von 5.000 FFP 2 (bzw. der ähnlichen N95-Masken) Atemschutzmasken.

Das Regionale Gesundheitsnetz, seit vielen Jahren enger Partner von HKM und mit der HKM Stiftung Initiator des 1. Hospizes in Leverkusen, wird die Vergabe an ärztliche- und pflegerische Betreuungsdienste und Praxisbetriebe organisieren, um die Eindämmung der Covid-19 Pandemie zu unterstützen.

Die in der Immobilienerstellung tätigen Betriebe der HKM- und IMMOPARTNER Gruppe haben die Mittel bereitgestellt, nachdem die Unternehmen die Möglichkeit hatten, während der gesamten Zeit der allgemeinen Einschränkungen, die Bautätigkeiten nahezu ungehindert und intensiv weiter voranzutreiben.
So werden die Vielzahl der laufenden Bauvorhaben, aus aktueller Sicht, pünktlich fertiggestellt.

Zuallererst das Gebäude des Hospizes, als gemeinsames Projekt von PalliLev und der HKM Stiftung soll bis Ende 2020 weitestgehend in Betrieb gehen können.

Der HKM-Geschäftsführer Klaus Müller nutzte Pressekonferenz auch, um die weiteren Bauvorhaben einzugehen: Am Kühnsbusch und Am Borsberg in Schlebusch, im Zentrum von Odenthal und vor allem der 3. Bauabschnitt im Vital Quartier in Lindlar, mit 30 altenbetreuten Wohneinheiten, 2 Wohngruppen für demenzielle Bewohner und einer Tagespflege, werden im 2. Halbjahr 2020 bezugsfertig und an die Nutzer übergeben.
Nur noch wenige Wohneinheiten in vorgenannten Projekten sind zu vergeben.

Im 4. Bauabschnitt des Vital Quartier in Lindlar, mit 47 barrierearmen, altengerechten Wohneinheiten, mit soeben erfolgtem Baubeginn, warten noch 25 Wohneinheiten auf deren zukünftige Bewohner, bei einer Fertigstellung Anfang 2022.

Weitere Objekte in Schlebusch und -Bürrig sollen mit Baubeginn in 2020 und Fertigstellung 2021, starten. Dabei hofft HKM auf die baldige Erteilung der Baugenehmigungen, nachdem die Bauverwaltung die ruhigere Zeit in diesem Jahr sicherlich für die Aufarbeitung der vorliegenden Bauanträge nutzen konnte.

Seit Lockerung der Beschränkungen ist eine deutliche Belebung der Nachfrage nach Wohneinheiten, mit mehreren Abschlüssen, zu spüren.

Seitens der Mitarbeiter und Gesellschafter der HKM/ IMMO-PARTNER Gruppe gilt der Dank allen Mitarbeitern und Organisatoren, die in den zurückliegenden Wochen, während der Corona-Krise, außergewöhnliche Leistungen im Gesundheitswesen und der Pflege, für die Bevölkerung erbracht haben.
Die Bereitstellung der Atemschutzmasken soll eine kleine Hilfe zur Erhöhung der Sicherheit der Mitarbeiter als Unterstützung bieten.



Bilder, die sich auf 5.000 Atemschutzmasken für ärztliche- und pflegerische Betreuungsdienste und Praxisbetriebe beziehen:
12.05.2020: Masken im Karton

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 12.05.2020 21:41 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter