Stadtplan Leverkusen
04.05.2020 (Quelle: Sparda-Bank)
<< Erstes erfolgreiches Jahr für die Offenland Stiftung   Bodo Wartke abgesagt Ersatztermin kommt >>

Filiale der Sparda-Bank West in Leverkusen wieder geöffnet


Wegen der Ausbreitung des Coronavirus hatte die Sparda-Bank West ihre Filialen zum Schutz ihrer Kunden und Mitarbeiter im März geschlossen. Da die Experten eine Entspannung der Lage signalisiert und Bundes- und Landesregierung ihre Maßnahmen gelockert haben, werden die meisten Sparda-Filialen jetzt wiedereröffnet. Ab dem 4. Mai können die Kunden die gewohnten direkten persönlichen Service- und Beratungsangebote auch in der Leverkusener Sparda-Bank-Filiale in der Kölner Straße 120 wieder in Anspruch nehmen. Filialleiterin Christina Spermann erläutert dazu: „Wir freuen uns, dass wir wieder direkt für unsere Kunden vor Ort erreichbar sind. Natürlich bitten wir alle Kunden, weiterhin empfohlene Sicherheits- und Schutzmaßnahmen wie das Abstandhalten zu beherzigen.“ In allen Filialen der Sparda-Bank West gilt die Pflicht bzw. das Gebot zum Tragen einer Mund- und Nasenschutzmaske. Darüber hinaus beugt die Sparda-Bank West mit eigenen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen wie Mundschutz oder Plexiglasschutzscheiben im Service-Bereich vor, um Kunden und Mitarbeiter bestmöglich zu schützen.

Aktuelle Informationen im Internet
Die genauen Öffnungszeiten der Filialen erfahren die Kunden auf der Website der Bank unter www.sparda-west.de/filialen. Unter www.sparda-west.de/corona veröffentlicht die Bank außerdem weiter regelmäßige Updates zur aktuellen Situation im Hinblick auf das Coronavirus. Dort finden die Kunden zudem ausführliche Hinweise auf Kontakt- und Banking-Möglichkeiten auch ohne Filialbesuch.

Vielfältige Kontaktmöglichkeiten
Unabhängig von den Filialschließungen war die Bank in den zurückliegenden Wochen wie gewohnt telefonisch, per E-Mail und über das Online-Banking erreichbar. Wann immer möglich fanden Beratungstermine am Telefon oder per Video statt. In besonderen Fällen wie einer Baufinanzierung war nach vorheriger telefonischer Absprache auch ein Präsenztermin möglich. Christina Spermann: „Wir hatten unseren Mitgliedern und Kunden versprochen, auch in Krisenzeiten für sie da zu sein. Die Erfahrungen zeigen: Die Kommunikation hat gut geklappt. Und wir sagen Danke für die Geduld, wenn es am Telefon doch mal längere Wartezeiten gab.“


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 04.05.2020 11:31 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter