Stadtplan Leverkusen
30.04.2020 (Quelle: Polizei)
<< Aktuelle Baustellenübersicht   Allgemeinverfügung wird aufgehoben >>

Ja! Es ist nervig! ...und zwar für uns ALLE! - Eine Pandemie hat aber keinen Raum für Rebellion


"Ja! Es ist nervig! ...und zwar für uns ALLE! - Eine Pandemie hat aber keinen Raum für Rebellion" betont Polizeipräsident Uwe Jacob mit Blick auf die vergangenen, von diversen außergewöhnlichen Einschränkungen geprägten, Wochen.
"Jeder von uns wünscht sich aktuell nichts mehr, als die individuelle Normalität zurück. Einen tollen Tanz in den Mai...nach alter Tradition einen schönen Maibaum aufzustellen...die wunderschönen Frühlingstage gemeinsam mit Freunden und Familie zu genießen...Wir alle vermissen gerade so vieles, was immer selbstverständlich war. Aber: Es ist einfach noch nicht so weit! Wir sehen in Leverkusen sehr viele Menschen, die tolle Disziplin zeigen. Dafür möchte ich, im Namen aller Polizistinnen und Polizisten, Danke sagen. Leider gibt es aber noch immer zu viele, die sich nicht an die Regeln halten. Die, entgegen jeglicher Mahnungen und Bitten, ihre Rebellion darin zeigen, sich noch immer in Gruppen, zum Beispiel in Parks, zusammenzufinden und Streifenteams anpöbeln. Diese Menschen zeigen einfach nur, dass sie es noch immer nicht verstanden haben. Dagegen werden wir in der kommenden Nacht und am Wochenende weiter konsequent und mit verstärkten Kräften vorgehen."

Resümee der sechsten Woche: Die Streifenteams schritten seit letzten Freitag (24. April) rund 30 Mal in Leverkusen im Zusammenhang mit den Corona-Schutzmaßnahmen ein. Die meisten Einsatzanlässe gab es wie an allen vergangenen Wochenenden auch diesmal Samstag und Sonntag (25./26. April). An diesen Tagen schritten die Polizisten etwa 14 Mal in Leverkusen bei Situationen ein, die im Zusammenhang mit den aktuell geltenden Schutzmaßnahmen stehen. Weiterhin werden die Streifenteams zum größten Teil bei Verstößen gegen das Kontaktverbot tätig oder gehen über Notruf gemeldeten Hinweisen zu solchen nach.

In der vergangenen Woche fertigten die Polizisten rund 15 in Leverkusen wegen Verstößen gegen die Verordnung oder damit einhergehenden Zuwiderhandlungen die im Zusammenhang mit der geltenden Schutzverordnung stehen.
Die Mehrzahl aller Verstöße stellten die Polizistinnen und Polizisten am Wochenende fest - 9 Anzeigen fertigten sie allein an diesen Tagen in Leverkusen.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 30.04.2020 21:43 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter