Stadtplan Leverkusen
23.04.2020 (Quelle: Polizei)
<< Nordrhein-Westfalen und Bayern rufen „Hilfetelefon Gewalt an Männern“ ins Leben   Kein Maibaumverkauf am Neulandpark >>

Pkw auf Firmengelände abgebrannt - Zeugensuche


Aus bislang ungeklärter Ursache sind am Mittwochvormittag (22. April) sieben auf dem Schotterplatz eines Gebrauchtwagenhändlers (39) in Küppersteg abgestellte Autos ausgebrannt. Das Feuer an der Karl-Ulitzka-Straße war laut Zeugenangaben von zunächst einem brennenden Pkw auf die eng danebenstehenden Fahrzeuge verschiedener Marken übergesprungen.
Personenschaden entstand nicht. Gegen 11.10 Uhr alarmierte ein Firmenangestellter (29) Feuerwehr und Polizei. Er gab an, das sich ausbreitende Feuer noch vergeblich mit einem Pulverlöscher bekämpft zu haben. Feuerwehrkräfte löschten die Fahrzeugwracks. Infolge der sehr starken Rauchentwicklung verrußten unter anderem auch mehrere Wohnwagen eines benachbarten Camping-Handels. Zur Gewährleistung der Löscharbeiten sperrten Polizeikräfte das unmittelbare Umfeld und leiteten den Verkehr ab. Diese Maßnahmen konnten gegen 12.50 Uhr wieder aufgehoben werden.

Das für Brandermittlungen zuständige Kriminalkommissariat 13 bittet Zeugen um Hinweise unter Tel.-Nr. 0221 229 0 oder per E-Mail auf poststelle.koeln@polizei.nrw.de .


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 26.04.2020 00:23 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter