Stadtplan Leverkusen
11.03.2020 (Quelle: Lanxess)
<< Religionen für gute Nachbarschaft   Vortrag -"Der Wald heute und morgen" der LNU fällt aus >>

LANXESS beschließt Aktienrückkauf


Aktienrückkauf mit einem Volumen von bis zu 10 Prozent der ausstehenden Aktien bzw. bis zu 500 Mio. Euro

Der LANXESS-Vorstand hat ein Aktienrückkaufprogramm beschlossen. Auf Grundlage der von der Hauptversammlung am 23. Mai 2019 erteilten Ermächtigung sollen eigene Aktien in einem Volumen von bis zu 500 Millionen Euro innerhalb der nächsten 24 Monate über die Börse erworben werden – gemäß der Ermächtigung jedoch nicht mehr als 10 Prozent des Grundkapitals der LANXESS AG.

Auf Basis des derzeitigen Aktienkurses (40,30 Euro pro Aktie, Stand: 9. März 2020) könnte LANXESS etwa 8,74 Millionen eigene Aktien, also 10 Prozent des Grundkapitals, für eine Gesamtsumme von rund 352 Millionen Euro zurückkaufen. Die erworbenen Aktien sollen eingezogen werden.

Der Aktienrückkauf wird in zwei Tranchen zu je 250 Millionen Euro aufgeteilt. Der Rückkauf der ersten Tranche wird voraussichtlich am 12. März 2020 beginnen und innerhalb der nächsten 12 Monate abgeschlossen sein. Über den Zeitraum der zweiten Tranche des Rückkaufprogramms wird zum Abschluss der ersten Tranche entschieden.

„Mit dem Aktienrückkauf unterstreichen wir unser Vertrauen in die strategische Ausrichtung von LANXESS und schaffen für unsere Aktionäre weiteren Wert”, sagte Matthias Zachert, Vorstandsvorsitzender der LANXESS AG.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 11.03.2020 20:42 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter