Stadtplan Leverkusen
09.03.2020 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Ausstellungseröffnung Malen und Zeichnen   Weibliche Stimme für höchste Sicherheit >>

Netzwerk „Haus der kleinen Forscher“ startet neu


Die gemeinnützige Stiftung „Haus der kleinen Forscher" engagiert sich seit 2006 für eine bessere Bildung von Mädchen und Jungen im Kindertagesstätten- und Grundschulalter in den Bereichen Naturwissenschaften, Mathematik, Informatik, Technik und Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Mit einem bundesweiten Fortbildungsprogramm sollen pädagogische Fach- und Lehrkräfte dabei unterstützt werden, den Entdeckergeist von Kindern zu fördern und sie qualifiziert beim Forschen zu begleiten. Es soll damit ein Beitrag zur Verbesserung von Bildungschancen, zur Nachwuchsförderung in den sogenannten MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) und zur Professionalisierung des pädagogischen Personals leisten.

Nach längerer Pause geht nun auch in Leverkusen wieder ein Netzwerk „Haus der kleinen Forscher“ mit einem Fortbildungsangebot für Fachkräfte aus Kitas, Grundschulen und Offenem Ganztag an den Start. Partner des Netzwerkes sind neben der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ aus Berlin das Evangelische Familien- und Erwachsenenbildungswerk des Kirchenkreises Leverkusen sowie das Kommunale Bildungsbüro Leverkusen.

Für das erste Jahr haben die Partner insgesamt sechs Angebote geplant. Gestartet wird am Donnerstag, 26. März um 9.30 Uhr mit dem Thema „Informatik entdecken - mit und ohne Computer“ im Probierwerk Leverkusen, Stauffenbergstraße 14-20 in Leverkusen-Opladen. Weitere Infos und Anmeldung per Mail über bildung@kirche-leverkusen.de oder bildungsbüro@stadt.leverkusen.de.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 09.03.2020 13:50 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter