Stadtplan Leverkusen
02.03.2020 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< Diebstahl von Desinfektionsmittel und Mundschutz   Der Förderverein der Bücherei Rheindorf besuchte den Landtag in Düsseldorf >>

Ein Rekord, zwei Bestweiten und drei Nominierungen


Mit dem Hallenwettkampf am Samstag in Leverkusen gab es einen deutschen Rekord für Léon Schäfer, zwei Bestleistungen für Carlo Reuter und drei erfreuliche Nominierungen für Kim Vaske, Lise Petersen und Johannes Bessell zu vermelden.

Léon Schäfer hatte auf die Hallensaison verzichtet, ließ es sich dann aber nicht nehmen, beim heimischen Wettkampf seine Form zu testen. Mit 6,60 Meter sprang der Freiluft-Weltrekordhalter zu einem deutschen Hallenrekord, bevor er am Donnerstag mit zehn weiteren Bayer-Athleten ins Trainingslager nach Südafrika fliegen wird, um dort weiter an den Grundlagen für die Paralympics in Tokio zu arbeiten.

Noah Bodelier mit 6,20 Metern und Bastian Börsch mit 5,38 Metern blieben im gleichen Wettkampf nur knapp unter ihrer Bestleistung, Lise Petersen mit 4,44 Metern und Merve Petruck mit 3,96 Metern ebenfalls. Freuen durfte sich Carlo Reuter, der im Weitsprung mit 4,03 Metern und im Kugelstoßen mit 6,44 Metern persönliche Bestweiten aufstellte.

Der Wettkampf hatte sich zu einem kleinen Integrativen Sportfest in der Halle entwickelt, auch aus der Schweiz und aus Neuseeland waren Teilnehmer dabei, dazu Mathias Mester, Juliane Mogge und Frank Tinnemeier aus der deutschen Para Leichtathletik-Nationalmannschaft.

Kim Vaske startete derweil bei den Westfälischen Hallenmeisterschaften in Paderborn und wurde im Hochsprung mit 1,48 Metern Achte gegen ihre nichtbehinderten W15-Konkurrentinnen, im Weitsprung reichten 4,75 Meter für Platz zehn. Die Belohnung kam dann von Nachwuchs-Bundestrainerin Helena Pietsch: Vaske und ihre ebenfalls 14-jährige Teamkollegin Lise Petersen sind im deutschen Junior-Team beim Grand Prix in Dubai vom 14. bis 17. März dabei.

Eine weitere Nominierung erhielt dieser Tage Johannes Bessell, der nach der WM in Dubai von der Mittel- auf die Langstrecke umgestiegen war: Am 26. April wird er in London beim Marathon Weltcup versuchen, sich mit einer schnellen Zeit für die Paralympics in Tokio zu empfehlen.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 24.03.2020 23:51 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter