Stadtplan Leverkusen
11.02.2020 (Quelle: Polizei)
<< VHS - Öffnungszeiten an Karneval   Informationsveranstaltung zum Um- und Ausbau Autobahnen am 27. Februar um 18 Uhr im Ratssaal >>

Fußgängerin rettet sich durch Sprung zur Seite - Zeugenaufruf


Nachdem ein Autofahrer am Montagabend (5. Februar) eine Fußgängerin (32) in Leverkusen-Opladen beinahe angefahren und sich anschließend entfernt haben soll, sucht die Polizei nach Zeugen des Vorfalls. Die Frau rettete sich nach eigenen Angaben durch einen Sprung zur Seite, wobei sie stürzte und sich am Bein verletzte.

Gegen 18.20 Uhr überquerte die Fußgängerin mit ihrem Mann (41) die Straße Opladener Platz. Ihr Mann hatte die andere Straßenseite bereits erreicht, als ein dunkler, großer Wagen auf die 32-Jährige zugefahren sein soll. In der Straße gilt ein Tempolimit von 30 km/h. Der Autofahrer setzte seine Fahrt nach dem Sturz der Frau unbeirrt fort. Eventuell hat er die Gefahrensituation nicht richtig eingeschätzt.

Zeugen, die diese Szene beobachtet haben oder Informationen zu dem Fahrer des dunklen Wagens geben können, werden gebeten, sich telefonisch unter 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de bei den Ermittlern des Verkehrskommissariats 2 zu melden.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 16.02.2020 21:36 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter