Stadtplan Leverkusen
20.01.2020 (Quelle: Internet Initiative)
<< Digitaler Unterricht: Programmierbare Lern-Roboter ergänzen Medienausstattung   Baubeginn zur Erneuerung der Kaimauer im Hitdorfer Hafen >>

Neue Bäume für die (ex-)Kastanienallee


Die malerische Kastanienallee an der Wupper zählt wohl zu einem der schönsten und beliebtesten Spazierwege in Leverkusen. Das ganze Jahr über flanieren zahlreiche Spaziergänger und Hundebesitzer über die rund 100 Jahre alte und damit durchaus historische Allee. Während der Opladener Bierbörse bieten die hohen Kastanien allen Bierliebhabern ein Plätzchen im Schatten und im Herbst bevölkern dann Kinderscharen die Allee um sich die Taschen mit Kastanien zu füllen.

Durch die Erkrankung der Kastanien wird eines der bekanntesten Naturdenkmäler der Stadt Leverkusen jedoch stark in Mitleidenschaft gezogen. Mittlerweile sind, bis auf einige Ausnahmen, alle Bäume mehr oder weniger erkrankt. Aus diesem Grund mussten in den letzten Jahren bereits über 36 Kastanien von den urspüngich 113 Kastanien gefällt werden, sodass die Baumreihen der Kastanienallee immer mehr große Lücken aufweisen.

Damit auch zukünftige Generationen noch unter den großen Bäumen der Allee spazieren gehen können, hat sich Werner Nolden bemüht diese mit neuem Leben zu füllen. Nach mehreren Gesprächen mit dem Grünflächenamt und dem Umweltamt der Stadt Leverkusen hat Nolden nun endlich die Freigabe bekommen einen neuen Baumbestand zu pflanzen.

Heute konnten offiziell mit Worten von Bezirksvorsteher Rainer Schiefer und Werner Nolden die entstandenen Lücken mit elf neuen Bäumen gefüllt werden. Dabei ist die Entscheidung in erster Linie auf die Winterlinde, auch Herzblattlinde genannt, gefallen.

Die ca. 6 Meter hohen Spenderbäume werden in ca. zwei Wochen mit Plaketten versehen.

Spender von je 1.500€ je Baum waren
Werner Nolden für seine Kinder Frieda und Frederik je einen Baum
Uwe Richrath (privat)
Markus Pott
Rolf Grigoleit
Hans-Erich Hofmann
Frank Klaus (Lemmi) und Annette Lehmann (Lemmi)
Petra und Jan Haller
Christine Güldenmeister
Thomas Schöneborn

Außerdem steuerte die Bezirksvertretung II einen Baum aus Steuerngeldern bei.

Um alle Lücken langfristig mit neuen Bäumen zu bestücken, müssen in Zukunft jedoch noch mehr Bäume neu gepflanzt werden. Hierfür werden noch weitere engagierte Baumliebhaber gesucht. Diese können Sie sich gerne über die E-Mailadresse bierboerse@veranstaltungsbuero.de melden. Eine weitere Baumpflanzaktion ist für den Herbst geplant.


Bilder, die sich auf Neue Bäume für die (ex-)Kastanienallee beziehen:
20.01.2020: Rüdiger Scholz

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 21.01.2020 00:21 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter