Stadtplan Leverkusen
14.01.2020 (Quelle: KulturStadtLev)
<< Kassenbon-Pflicht ärgert Gewerbetreibende   „Jeckes“ Jubiläum der Feldmesse bei den Neustadtfunken Opladen >>

Hubbard Street Dance Chicago (USA)


Mit Choreographien von Crystal Pite, Robyn Mineko Williams, Alejandro Cerrudo und Kyle Abraham

Hubbard Street Dance Chicago (HSDC), 1977 von dem Choreographen Lou Conte gegründet, steht heute unter der Führung des künstlerischen Leiters Glenn Edgerton, ehemals Direktor des Nederlands Dans Theater I und wird von 16 Tänzerinnen und Tänzern in der ganzen Welt repräsentiert. Während all dieser Jahre zeigte sich die Compagnie als innovative Kraft im zeitgenössischen Tanz – die New York Times nannte sie eines der wichtigsten Ensembles der amerikanischen Tanzszene. HSDC verbindet Jazz Dance, moderne und klassische Balletttechniken zu einem einzigartigen künstlerischen Stil und das Repertoire umfasst Arbeiten namhafter, international renommierter Choreographen ebenso wie die Zusammenarbeit mit aufstrebenden jungen Choreographen, um neue Werke zu kreieren und das Bewegungsvokabular der Compagnie zu erweitern.
So präsentiert das Tour-Programm 2020 im Forum die Choreographie „Cloudline“, sehnsuchtsvolle Duette über der Liebe zu Gitarrenrhythmen und melancholischen Popballaden, von der in Chicago ansässigen Choreographin Robyn Mineko Williams, einer ehemaligen Tänzerin von Hubbard Street Dance. Das Duett „A Picture of you falling” der Kanadierin und ehemaligen Forsythe-Tänzerin Crystal Pite sowie „Out of your Mind” des Spaniers Alejandro Cerrudo, der Hauschoreograph von HSDC ist, aber auch weltweit mit anderen Compagnien arbeitet (u.a. Nederlands Dans Theater, New York City Ballet, Compañía Nacional de Danza, Ballett Basel, Gauthier Dance), steht auf dem Programm. Und last but not least ist das neue Stück „The Bystander“ von Kyle Abraham zusehen, der als Choreograph und Tänzer bereits 2014 im Rahmen der internationalen tanzmesse im Forum zu erleben war.

Dienstag, 11.02.2020, 19:30 – ca. 21:20 Uhr
Forum (Großer Saal)
Karten: 18,50 – 36,50 €. Ermäßigungen möglich.
Informationen und Karten unter www.kulturstadtlev.de


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 14.01.2020 21:30 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter