Stadtplan Leverkusen
24.12.2019 (Quelle: Bezirksregierung)
<< Polizisten beenden 23 Alkohol- und Betäubungsmittel-Fahrten - Diverse Führerscheine beschlagnahmt - Strafanzeigen Manfort  Geschwindigkeitskontrollen in der kommenden Woche >>

Luftreinhalteplan Leverkusen - Neue Werte zeigen positiven Trend


Der Luftreinhalteplan Leverkusen tritt am 01. Januar 2020 in Kraft. Mit dem Luftreinhalteplan kommt die Bezirksregierung Köln ihrer Verantwortung nach, zum Schutz der Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger die Einhaltung des Grenzwertes für Stickstoffdioxid möglichst schnell sicherzustellen. Die neusten vorläufigen Werte mit positiver Tendenz legen eine baldige Grenzwerteinhaltung für Stickstoffdioxid an der Messstation Gustav-Heinemann-Straße nahe.

Eine Verursacheranalyse des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW macht deutlich, dass der Verkehr auf der Autobahn mit einem Anteil von ca. 50% zur NO2-Belastung an den Hot Spots beiträgt. Die aktuell aus Sicherheitsgründen eingerichtete Geschwindigkeitsbeschränkung von max. 80 km/h wird das Ziel unterstützen, den Autobahnverkehr zu verflüssigen und die Emissionen zu reduzieren.

Der Plan enthält eine Vielzahl verbindlicher insbesondere auch kommunaler Maßnahmen, um den Grenzwert für Stickstoffdioxid bis spätestens 2020 einzuhalten. Da der Straßenverkehr Hauptverursacher der Belastungen im Stadtgebiet Leverkusen ist, konzentriert sich die Mehrzahl der Maßnahmen auf die Verringerung der verkehrsbedingten Emissionen.

Dabei handelt es sich um Maßnahmen wie:

Softwareupdate und Rückkaufprämie
Optimierung des Fuhrparks u.a. mit E-und Hybridfahrzeugen
Nachrüstung von Diesel-Bussen im ÖPNV mit Abgasnachbehandlungssystemen
Förderung und Attraktivitätssteigerung des ÖPNV
Förderung des Radverkehrs
Erstellung eines Mobilitätskonzeptes
Aufbau einer Lade-Infrastruktur für E-Fahrzeuge
Modernisierung zu abgasarmen Antrieben der Busflotten im ÖPNV
Parkraumbewirtschaftung
Maßnahmen zur Stadtbegrünung

Etliche der kommunalen Maßnahmen hat die Stadt Leverkusen parallel zur Planaufstellung bereits auf den Weg gebracht oder schon umgesetzt.

In einer detaillierten Einzelfallprüfung wurde durch die Bezirksregierung Köln auch ein streckenbezogenes Fahrverbot als zusätzliche straßenverkehrsrechtliche Maßnahme überprüft. Angesichts der geringen und kurzzeitigen Überschreitungen an nur noch einer Stelle ist diese Maßnahme bei Abwägung aller grundrechtlich geschützten Güter im Ergebnis unverhältnismäßig.

Bereits während der Planaufstellung konnten interessierte Bürgerinnen und Bürger hierzu ihre Anregungen und Bedenken einbringen. Die vorgeschlagenen Maßnahmen wurden in Projektgruppen diskutiert und mit verschiedenen Fachbehörden und der Verwaltungsspitze abgestimmt.

Der Luftreinhalteplan Leverkusen kann in der Zeit ab dem 2. Januar 2020 für zwei Wochen bei der

Stadt Leverkusen – Fachbereich Umwelt
Quettinger Str. 220 / Raum: 207/220
51381 Leverkusen

und bei der

Bezirksregierung Köln
Zeughausstraße 2 – 10 / Raum: K 131
50667 Köln

zu den jeweils üblichen Bürozeiten eingesehen werden.
Zusätzlich kann der Luftreinhalteplan Leverkusen ab Januar auch auf der Internetseite der Bezirksregierung Köln unter www.bezreg-koeln.nrw.de eingesehen werden.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 29.12.2019 14:40 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter