Stadtplan Leverkusen
30.11.1998 (Quelle: Internet Initiative)
<< Monatsrückblick August ´98 Hitdorf  Erneuerung der Wasserleitungen auf der Hitdorfer Straße >>

Monatsrückblick November ´98


  • Es hätte alles so schön sein können: Im Jahr 1999 hätte sie Stadt schuldenfrei seien können. Wenn sich nicht die Gewerbesteuereinnahmen drastisch verringert hätten. So fehlten durch die fehlenden Steuereinnahmen für die Jahre 98 und 99 insgesamt 48 Millionen Mark.
  • Die Polizei, unser Freund und Helfer, hat seit dem 24. November einen neuen Erweiterungsbau in der Gustav-Heinemann-Straße. Genau 6 Jahre zuvor war die Grundsteinlegung des 28 Millionen Mark-Anbaus, welcher nun fertig gestellt wurde.
  • Am schönsten sind im abschließenden Jahr die Statistiken. Eine von ihnen ist die Geburtenstatistik, und diese verriet im November, daß 1997 insgesamt 1635 Kinder in Leverkusen geboren wurden, wovon 837 männlich und 808 weiblich sind.
  • Viel zu teuer sind nach Meinung der CDU die Kosten für die Präsentation der Stadt Leverkusen im Internet. Diese wurden für das kommende Haushaltsjahr mit 75000 Mark angesetzt. Ob dies wirklich zuviel ist, schauen Sie am besten selber nach unter www.leverkusen.de.
  • Wie lautet doch ein alter Spruch: Wenn der Mensch nicht zur Natur kommt, dann muß eben die Natur zum Menschen kommen. Dies nahmen die Leverkusener Flüsse sehr wörtlich, so daß zum Beispiel die Bewohner der Rheinstrraße fließend Flußwasser vor ihrer Haustür hatten. Grund waren die starken Regenfälle, die wieder Hochwassererinnerungen auffrischten.
  • "passen Sie auf sich auf" sagte der Talkmaster Jürgen Fliege am ersten Halb-November-Wochenende zwar nicht, dafür stellte er aber am Reformationstag 150 seiner eigenen Thesen in der evangelischen Kirche in der Waldsiedlung vor.
  • Jetzt, wo das Wetter sowieso trist grau aussieht, meint man, daß einen kaum noch etwas schocken kann. Aber das stimmt nicht, denn bald kostet das Glas Bier am Stammtisch 20 Pfennig mehr. Na dann Prost.
  • "Guten Abend. Allgemeine Verkehrskontrolle." So oder so ähnlich durfte es in der Nacht vom 5. Auf den 6. November geklungen haben, als die Polizei 175 Autofahrer überprüfte. Der Grund war und ist die Bekämpfung der Hauptunfallursache in Leverkusen, der Trunkenheit am Steuer.
  • Am 14. November war es endlich soweit: Die neue Stadtbibliothek in Wiesdorf wurde eröffnet.
    Insgesamt verfügt sie nun über 1350 Quadratmeter Platz. Der Neubau, der an die Bibliothek angeschlossen wurde, hat insgesamt 4,5 Millionen Mark gekostet. Neu sind unter anderem ein Lesecafé im Erdgeschoß und Internet-Surf-Plätze im 1. Stock.
  • Die Schüler der Neucronenberger Schule wurden weiter ausgelagert. Inzwischen hatten die Klassen 9 und 10 der Hauptschule neue Räume im 1896 errichteten Backsteingebäude am Dhünnberg bekommen. Der Unterricht konnte hier allerdings noch nicht wie an anderen Schulen gewohnt stattfinden, da die alten Schulbücher noch untersucht werden mußten.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 22.12.2019 16:04 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter