Stadtplan Leverkusen
03.12.2019 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Öffnungszeiten Fachbereich Bürger und Straßenverkehr zu Weihnachten und Neujahr – frühzeitig Termin vereinbaren   Wanderausstellung „Vielfalt der Region“ in Leverkusen zu sehen >>

Neue Selbsthilfegruppe für Hochsensible in Schlebusch


Das erste Treffen der neuen Selbsthilfegruppe für hochsensible Erwachsene und Eltern von hochsensiblen Kindern startet am Freitag, dem 10. Januar 2020, um 19 Uhr in der Villa Wuppermann (1.Etage) in Schlebusch. Die Teilnahme ist ohne Anmeldung möglich und kostenlos.

Hochsensible Menschen fühlen sich im Alltag häufig überfordert. Reizüberflutung und Überstimulation durch andauernde Geräuschkulisse, z. B. Musik in Geschäften, Menschenmassen, Lärm, usw. führen dazu, dass sie sich schneller gestresst oder "falsch" fühlen. Ihr oft stark ausgeprägtes Einfühlungsvermögen oder die Fähigkeit, "Stimmungen" intensiver wahrnehmen zu können, sind Stärken, die Betroffene auszeichnen.

Diese Themen und andere finden Berücksichtigung in der neuen Selbsthilfegruppe für Betroffene und Angehörige, die ab Februar monatlich am ersten Freitag um 19:00 Uhr stattfindet.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 03.12.2019 17:37 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter