Ausstellung lädt ein zum „Stadtspaziergang durch die Nationalparkstadt Schwedt/Oder“ - Leverkusen


Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1119 Aufrufe

Spaß, Spiel und Spannung: Das großes Kinderfest „LEVspielt3“ startet wieder gegen Ende der Sommerferien

lesen

Platz 2 / 1073 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 787 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 4 / 763 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 751 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 6 / 739 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 7 / 738 Aufrufe

Baumaßnahme Kreisverkehr Karl-Carstens-Ring: Verkehrseinschränkungen im Rahmen von Instandsetzungsmaßnahmen 

lesen

Platz 8 / 735 Aufrufe

A59: Vollsperrung im Leverkusener Kreuz vom 05.08. bis 08.08.2022

lesen

Platz 9 / 725 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 10 / 722 Aufrufe

„Mach Lev bunter“: Dafür werben Stadt und Currenta gemeinsam

lesen

Ausstellung lädt ein zum „Stadtspaziergang durch die Nationalparkstadt Schwedt/Oder“

Veröffentlicht: 05.11.2019 // Quelle: Stadtverwaltung

Trifft man heute noch Flaneure? Eher nicht, aber die Fotografie macht das Schauen und Genießen möglich. Kommen Sie mit in die Partnerstadt Schwedt/Oder und entdecken Sie reizvolle Orte! Vom 25. November bis 20. Dezember 2019 stellen sich 20 besondere Schwedter Orte – ob Denkmal, Impulsgeber oder Wirtschafsfaktor – in der Stadtbibliothek Leverkusen vor.

Mit der Ausstellung „Stadtspaziergang durch die Nationalparkstadt Schwedt/Oder “ möchte die Partnerkommune an der Oder die Leverkusenerinnen und Leverkusener zum Flanieren einladen. Man kann beispielsweise mit den Augen im Nationalpark Unteres Odertal, im Internationalen Hugenottenpark mit Bollwerk oder den Deich entlang spazieren.

Zum „Lustwandeln“ locken die barocken Spuren der Stadt: Schloss und Garten Monplaisir, der Berlischky‐Pavillon, der historische Park und das Schlossmodell. Wer es frech, kreativ und modern möchte, kommt bei Kunst in der Stadt auf seine Kosten. Hier laden die Uckermärkischen Bühnen Schwedt, die Galerie am Kietz und der Internationale Zeichenwettbewerb FLOW zum Sprach‐, Farben‐ und Formenwettbewerb ein. Musik‐ und Kunstbegeisterte können auch selbst aktiv werden. Die Musik‐ und Kunstschule bietet Unterricht in Sachen Kunst, Tanz, Musik und Gesang an.

Das Dreiergespann der Städtischen Museen Schwedt/Oder– Stadtmuseum, Tabakmuseum Vierraden und Jüdisches Museum mit Ritualbad – liefert geballte Stadt‐ und Erinnerungsgeschichte. Ein echter Geheimtipp sind die Gestühlmalerei und der Taufengel in der Kirche in Kunow.

Nach so viel Kreativität braucht man aber auch Bewegung. Schwedt ist eine Sportstadt mit Vielfalt. Etwa 7.400 Sportlern verteilen sich auf 28 Sportvereine, in denen insgesamt 40 verschiedene Sportarten angeboten und durchgeführt werden. Der Uckermärkische Radrundweg ist eine echte Tour für Naturliebhaber. Außerdem liegt Schwedt/Oder am Oder‐Neiße‐Radweg, der viele Gäste zu einer Stippvisite in die Stadt lockt.

Was macht aber diese Stadt so besonders? Das ist die Symbiose von Industrie und Natur. Die PCK Raffinerie GmbH und LEIPA Schwedt/Oder gehören heute zur europäischen Spitze. Sie sind fest mit der Stadt und ihren Menschen verbunden. Die „Aufbaugeneration“ der 1960er‐Jahre erzählt gern über die Anfänge der Industrie im Norden. Sie leben in der Stadt und beobachten den Qualitätssprung im Wohnen. Dafür sorgen die beiden Wohnungsunternehmen: WOBAG und Wohnbauten GmbH.

Die Vernissage in der Stadtbibliothek findet statt am Mittwoch, 27. November 2019, ab 18.00 Uhr.

Die Ausstellung kann bis zum 20. Dezember 2019 kostenlos während der Öffnungszeiten der Stadtbibliothek (dienstags bis freitags von 11.00 bis 19.00 Uhr sowie samstags von 11.00 bis 14.00 Uhr) besichtigt werden.

Ort:
Stadtbibliothek Leverkusen
Hauptstelle (Rathaus-Galerie)
Friedrich-Ebert-Platz 3d
51373 Leverkusen-Wiesdorf


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 1.712
Weitere Artikel vom Autor Stadtverwaltung