Covestro schließt Verkauf des europäischen Systemhaus-Geschäfts an H.I.G. Capital ab - Leverkusen


Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1123 Aufrufe

Spaß, Spiel und Spannung: Das großes Kinderfest „LEVspielt3“ startet wieder gegen Ende der Sommerferien

lesen

Platz 2 / 1075 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 789 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 4 / 768 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 756 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 6 / 743 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 7 / 742 Aufrufe

Baumaßnahme Kreisverkehr Karl-Carstens-Ring: Verkehrseinschränkungen im Rahmen von Instandsetzungsmaßnahmen 

lesen

Platz 8 / 737 Aufrufe

A59: Vollsperrung im Leverkusener Kreuz vom 05.08. bis 08.08.2022

lesen

Platz 9 / 732 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 10 / 725 Aufrufe

„Mach Lev bunter“: Dafür werben Stadt und Currenta gemeinsam

lesen

Covestro schließt Verkauf des europäischen Systemhaus-Geschäfts an H.I.G. Capital ab

Covestro setzt Portfolio-Optimierung fort
Veröffentlicht: 04.11.2019 // Quelle: Covestro

Covestro hat den Verkauf seines europäischen Systemhaus-Geschäfts an H.I.G. Capital mit Wirksamkeit zum 1. November 2019 erfolgreich abgeschlossen. Die Verkaufserlöse liegen im hohen zweistelligen Millionen-Euro-Bereich. Das europäische Systemhaus-Geschäft umfasst Systemhäuser in den Niederlanden, Dänemark, Spanien und Deutschland sowie weitere Geschäften in Italien. Etwa 250 Mitarbeiter erwirtschaften einen Jahresumsatz von rund 230 Millionen Euro. Der Verkauf der europäischen Systemhäuser ist Teil der kontinuierlichen Portfolio-Optimierung von Covestro.

Die Systemhäuser bieten maßgeschneiderte Polyurethansysteme für Kunden an. Mit dem neuen Eigentümer H.I.G. Capital kann sich das europäische Systemhaus-Geschäft künftig stärker als unabhängiger, fokussierter Anbieter für mittelständische Kunden positionieren. Das neu gegründete Unternehmen wird unter dem Namen Plixxent tätig sein.

Über H.I.G. Capital
H.I.G. ist eine führende, weltweit tätige Beteiligungsgesellschaft mit einem verwalteten Eigenkapital von über 31 Milliarden Euro. Sitz der Gesellschaft ist Miami, mit weiteren Niederlassungen in New York, Boston, Chicago, Dallas, Los Angeles, San Francisco und Atlanta sowie in London, Hamburg, Madrid, Mailand, Paris, Bogotá, Rio de Janeiro und São Paulo. H.I.G. ist auf Eigen- und Fremdkapitalinvestitionen in kleine und mittelgroße Unternehmen spezialisiert und verfolgt einen flexiblen Investmentansatz, der auf operative Verbesserungen und Wertschöpfung abzielt:

1. Die von H.I.G. gemanagten Private Equity-Fonds investieren in mittelständische Unternehmen, z.B. in Form von Buy-Outs oder Carve-Outs, Wachstumsfinanzierungen oder Privatisierungen. Hierbei arbeiten die langjährig operativ erfahrenen Mitarbeiter von H.I.G. eng mit dem jeweiligen Management zusammen.

2. H.I.G. Fremdkapital-Fonds investieren bei Unternehmen unterschiedlicher Größenklassen in vor- und nachrangige Fremdkapitalfinanzierungen sowohl im Primär- als auch im Sekundärmarkt. H.I.G. WhiteHorse ist ein führender Manager von Collateralized Debt Obligations (CLOs) und unterhält eine börsennotierte Business Development Company (WhiteHorse Finance).

3. H.I.G.-Real-Estate-Fonds investieren in value-add Immobilien, die von einem verbesserten Asset Management profitieren können.

Seit der Gründung im Jahr 1993 hat H.I.G. in mehr als 300 Unternehmen weltweit investiert. Zum aktuellen Portfolio der H.I.G.-Gruppe gehören über 100 Unternehmen mit einem Gesamtumsatz von mehr als 28 Milliarden Euro. Weitere Informationen finden Sie auf der H.I.G. Website unter www.higcapital.com.


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 1.631
Weitere Artikel vom Autor Covestro