Stadtplan Leverkusen
31.10.2019 (Quelle: Covestro)
<< Digitale Gesundheitsplattform für Bayer-Mitarbeiter   Aus Edeka wird Netto Marken-Discount >>

Covestro unterstützt Chem Startup Award


Nachhaltige Geschäftsideen im Vordergrund
Covestro lädt Gewinner zu Konferenz Chemalytix ein

Neue Chance für Chemie Start-ups: Die Brancheninitiative ChemCologne und zahlreiche Unternehmen haben bereits zum zweiten Mal den Chem Start-up Award im Rahmen der StartupCon in Köln verliehen. Die elf internationalen Finalisten konnten sich im Vorfeld gegen zahlreiche andere Teams durchsetzen. Gewinner ist das Start-up PolyLabs aus Lettland. PolyLabs stellt Biopolyole her, die aus nachwachsenden Rohstoffen wie Raps oder Tallöl bestehen. Die biobasierten Polyole werden für die Polyurethanindustrie hergestellt und können für Polyurethan-Systemhäuser und Dämmstoffe verwendet werden.

Präventive Wartungslösung gewinnt Covestro-Preis
Auch in diesem Jahr unterstützt Covestro die Initiative der ChemCologne und stiftet als Extra-Preis die Teilnahme an der ersten Data Science-Konferenz der chemischen Industrie, Chemalytix, die das Unternehmen im Dezember in Leverkusen ausrichtet (www.chemalytix.de). „Wir unterstützen die Startup-Szene auf vielen Ebenen, um den Ausbau der Innovation und Forschung weiter zu fördern. Der Award bietet jungen Gründern die Chance, ihre Ideen etablierten Unternehmen in der Chemiebranche vorzustellen und Industriekontakte zu knüpfen“, sagt Dr. Hans Kespohl, Leiter Business Model Innovation bei Covestro. Das israelische Start-up DiagSense erhielt die Sonderauszeichnung von Covestro für eine präventive Wartungslösung für Produktionssysteme und Pipelines. Unter der Verwendung von innovativen Algorithmen lassen sich Fehlfunktionen in der Prozessindustrie überwachen und Leerlaufzeiten durch Reparaturen an Rohleitungen und Maschinen vermeiden.

Neue Impulse für Chemieindustrie
ChemCologne, StartupCon sowie sieben Industrie- und zehn Netzwerkpartner ermöglichen Gründern im Rahmen des Events, ihre Ideen zu verwirklichen. „Das war ein tolles Format mit hervorragenden Teams. Wir finden so immer wieder neue Start-ups, die Impulse für unsere Chemieunternehmen in der Region setzen“, sagt Daniel Wauben, ChemCologne Geschäftsführer.



Sicht von ChemCologne
Biobasierte Rohstoffe für eine nachhaltigere Chemieproduktion
PolyLabs sichert sich den Chem Startup Award 2019


ChemCologne hatte in diesem Jahr wieder zum Chem Startup Award aufgerufen und nach Gründern gesucht, die mit Ihrer Innovation die Chemieindustrie bereichern wollen. Im Rahmen der StartupCon wurde am 30.10.2019 auf der Kölnmesse ein Sieger ausgezeichnet. Das litauische Startup PolyLabs setzte sich am Ende vor EnergyCortex aus Aachen und Indresmat aus den Niederlanden durch.

In einer Pitchsession traten die elf Finalisten auf der Hauptbühne der StartupCon gegeneinander an. Sie hatten sich im Vorfeld der Veranstaltung in einem Bewerbungsprozess gegenüber zahlreichen anderen Konkurrenten durchgesetzt. Das Teilnehmerfeld war in diesem Jahr mit Teams aus den Niederlanden, Österreich, Spanien, Lettland und Israel sehr international besetzt. In der Pitchsession hatte jeder drei Minuten Zeit seine Idee vor der Jury zu präsentieren. „Das war verdammt hart unsere Idee in so kurzer Zeit herauszuschießen. Aber es hat Spaß gemacht“, sagte ein freudenstrahlender Gewinner Kristians Grundstocks. PolyLabs erstellt Bio-Polyole für die Polyurethanindustrie und will zukünftig zu einer nachhaltigeren Produktion beitragen. Die Jury konnte er mit seiner Idee jedenfalls überzeugen.

„Das war wieder ein tolles Format mit hervorragenden Teams. Wir finden so immer wieder neue Startups, die Impulse für unsere Chemieunternehmen in der Region setzen“, berichtete ein zufriedener ChemCologne Geschäftsführer Daniel Wauben. ChemCologne hatte gemeinsam mit der StartupCon und sieben Industrie- sowie zehn Netzwerkpartnern dieses Event zum zweiten Mal durchgeführt.

Die elf Startups und die Industriepartner trafen sich unmittelbar vor Beginn der Pitch-Session zu einem gemeinsamen Kennenlerntreffen. Das half einerseits den Gründern ein bisschen die Nervosität zu nehmen, andererseits konnten hier schon wichtige Kontakte geknüpft werden, die nach der Awardvergabe vertieft wurden. „Bei so einer Veranstaltung treffen wir immer interessante Startups. Wir haben bereits Projekte mit jungen Gründern umgesetzt und sind aktiv auf der Suche nach weiteren innovativen Ideen. Daher ist es für uns selbstverständlich, dass wir uns in diesem Jahr wieder der Veranstaltung angeschlossen haben“, sagte Dr. Clemens Mittelviefhaus, Geschäftsführer von Yncoris und Vorstandsvorsitzender von ChemCologne.

Neben dem Chem Startup Award lobten Henkel und Covestro jeweils einen Extra-Preis aus. PolyLabs räumte auch den Henkel-Preis ab und wird zu einem Extra-Treffen mit dem Unternehmen eingeladen. Covestro zeichnete das israelische Startup Diagsense aus. Im Dezember wird das Team nach Leverkusen zu einer eigenen Veranstaltung rund um das Thema Data Analytics eingeladen.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 31.10.2019 19:41 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter