Stadtplan Leverkusen
24.10.2019 (Quelle: Deutscher Tierschutzbund)
<< Am Tag vor Allerheiligen: Friedhöfe können nicht befahren werden   Militär-WM: Karsten Dilla auf Platz vier >>

Auszeichnung für engagierte Tierschützer


15. Verleihung des Deutschen Tierschutzpreises in Berlin

Der Deutsche Tierschutzbund hat am Dienstag in Berlin zum 15. Mal gemeinsam mit den Futtermarken Whiskas und Pedigree sowie den Zeitschriften FUNK UHR und Super TV Menschen und Projekte mit dem Deutschen Tierschutzpreis geehrt. Den 1. Platz belegte die Dogman Tierhilfe aus Leverkusen.

"Es ist schön zu sehen, wie viele Menschen sich mit Herz und Verstand und auf verschiedenste Weisen für eine Welt einsetzen, in der jedes Tier ein Individuum mit eigenem Wert sein darf", so Thomas Schröder, Präsident des Deutschen Tierschutzbundes. "Menschen wie unsere Preisträger, die sich leidenschaftlich und selbstlos für den Tierschutz einsetzen, sind die Basis unserer Arbeit. Ohne sie könnte der ehrenamtliche praktische Tierschutz in Deutschland nicht überleben."

Sängerin Stefanie Hertel, Jurymitglied und Tierschutzbotschafterin des Deutschen Tierschutzbundes, hielt eine Laudatio und steuerte drei Songs zum musikalischen Rahmenprogramm bei - u.a. gemeinsam mit dem Sänger und Gitarristen Lanny Lanner und ihrer Tochter Johanna in der Formation "More than Words". Auch die junge Band JONAH begeisterte das Publikum mit ihrer Musik. Durch den Abend führten Nina Ruge und Jochen Bendel als Moderatorenduo. Weitere prominente Gäste, wie die Sänger*innen Julian David, Mitch Keller, Sarah Jane Scott und Schauspielerin Sarah Tkotsch, verfolgten die Verleihung. Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey, in deren Ressort die Zuständigkeit "Ehrenamt" fällt, hielt ein Grußwort und eine Laudatio.

Über ein Preisgeld von 3.000 Euro für den 1. Platz konnten sich Marcus Barke und sein Team des Vereins Dogman Tierhilfe e.V. aus Leverkusen freuen. Die Tierschützer retten Haus- und Wildtiere aus Notsituationen: von der Ratte, die im Gullideckel feststeckt, bis zum Luchs, der aus dem Tierpark entflohen ist. "Es ist wichtig, dass es Menschen gibt, die anpacken; für die das Leben jedes einzelnen tierischen Wesens denselben Wert hat und die allein deshalb seine Bewahrung als lohnenswert empfinden", sagte Tierschutzbund-Präsident Schröder in seiner Laudatio. Das Team rückt mit dem Einsatzwagen ehrenamtlich an sieben Tagen die Woche und von morgens bis abends spät - und in akuten Notfällen auch 24 Stunden täglich - aus, wenn ein Tier Hilfe braucht. Mittlerweile hat sich der Verein zu einer festen Größe der Tierrettung im Raum Leverkusen etabliert und agiert sogar als Ansprechpartner für die Feuerwehr oder die Polizei.


Bilder, die sich auf Auszeichnung für engagierte Tierschützer beziehen:
14.10.2015: Tierschutzpreis

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 24.10.2019 15:32 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter