Stadtplan Leverkusen
18.09.2019 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< Der evangelische Kirchenkreis Leverkusen hat dreizehn weitere ehrenamtliche Seelsorgerinnen und Seelsorger ausgebildet   Reparaturwertstatt am Samstag, 28.09.2019 in Hitdorf >>

Fünf Leverkusener im WM-Begleittross


Neben neun Aktiven ist der TSV Bayer 04 Leverkusen bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Doha (Katar) mit zwei Physiotherapeuten und drei Trainern vertreten.
Frank Zander, Chef der „Bayer 04 physio team GmbH“, gehört bei Wettkampfreisen des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) seit langer Zeit zum Kreis des medizinischen Stabes. 1987 begann er als Physiotherapeut bei Bayer 04, seit 1989 vertraut der DLV auf seine Behandlungskünste.
Zum festen Stamm der DLV-Physiotherapeuten gehört auch Zdena Kraft. Nach ihrer Ausbildung begann die 39-Jährige 2002 beim Hessischen Leichtathletik-Verband. Seit gut zehn Jahren ist die gebürtige Darmstädterin aus dem Bayer-04-Physioteam nicht mehr wegzudenken. „Als ehemalige Leichtathletin hängt mein Herz einfach an der Sportart“, sagt Zdena Kraft.

Drei Bundestrainer
Hans-Jörg Thomaskamp, seit Januar Hochsprung-Bundestrainer, gilt als einer der erfahrensten Coaches im deutschen Team. Schon 1991 führte er Birgit Kähler bei der WM in Tokio zu Platz fünf. Aus seiner Leverkusener Trainergruppe hat der 61-Jährige in Doha Hochsprung-Europameister Mateusz Przybylko und Sprinterin Jennifer Montag dabei.
Christine Adams, seit November 2017 beim DLV Teamleiterin Stabhochsprung, war zweimal Vize-Europameisterin in der Halle und verbesserte 1994 sowie 2002 den deutschen Rekord. Seit 2005 gibt sie ihre Erfahrungen als hauptamtliche Trainerin weiter – aktuell unter anderem an die WM-Debütanten Torben Blech und Bo Kanda Lita Baehre, für die die 45-Jährige als Heimtrainerin verantwortlich zeichnet.
Sebastian Weiß, seit Januar 2018 Bundestrainer für den Mittel- und Langstreckenbereich, ist in Doha verantwortlich für die deutschen 800- und 1.500-Meter-Läuferinnen. Der 34-Jährige übernahm 2012 beim TSV Bayer 04 Leverkusen den Mittelstrecken-Nachwuchs. Ein Jahr später stieß Konstanze Klosterhalfen zur Gruppe. Sie ist inzwischen zu einer Weltklasse-Athletin gereift – und bei der WM Medaillen-Kandidatin.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 26.09.2019 19:17 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter